Logo der Handwerkskammer Lübeck

Förderprogramm „IQ Integration durch Qualifizierung“ (2023-2025)

IQ Regionales Integrationsnetzwerk Schleswig-Holstein

Sie haben im Ausland eine Berufsqualifikation in einem dualen Beruf erworben - im Handwerk oder in der Industrie oder im Handel - und möchten Informationen darüber, wie Sie Ihre berufliche Qualifikation auch hier in Deutschland nutzen können? Wir beraten Sie gerne.



Wenn Sie einen Bescheid von der zuständigen Anerkennungsstelle der Handwerkskammer oder der IHK FOSA und damit eine teilweise Gleichwertigkeit zu Ihrem erlernten Beruf erhalten haben oder wenn eine Anerkennung Ihrer beruflichen Qualifikation nicht möglich ist, Sie aber langjährige Berufserfahrungen in diesem Bereich besitzen, wenden Sie sich an uns. Wir beraten, unterstützen und begleiten Sie im Rahmen von verschiedenen für Sie kostenlose Qualifizierungsmaßnahmen.

Wir erarbeiten mit Ihnen einen individuellen Qualifizierungsplan, organisieren die Qualifizierung und klären die Finanzierung. Außerdem bieten wir Workshops zur Arbeitsmarktintegration und zu Grundkompetenzen an. Ziel ist die volle Gleichwertigkeit Ihres Berufsabschlusses oder das erfolgreiche Bestehen einer Externenprüfung für einen ausbildungsadäquaten und nachhaltigen Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie individuell und helfen Ihnen gerne weiter.

Sprechzeiten

Für einen persönlichen Beratungstermin, rufen Sie uns bitte an: IQ-Team 0451 38887-750 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an iq(at)hwk-luebeck.de.

Qualifizierungsangebot – „IQ Wege zum qualifizierten Job in Schleswig-Holstein“

Sie verfügen mindestens über Deutschkenntnisse A2 und haben im Ausland formell oder informell einen dualen Beruf im Handwerk oder in Industrie und Handel erlernt. Ihre Qualifikationen wurden anerkannt, teilweise oder gar nicht anerkannt und Sie wollen in Ihrem erlernten Beruf in Deutschland arbeiten.

Nach einem Kennenlerngespräch bieten wir Ihnen eine Qualifizierungsbegleitung an. Diese Qualifizierungsbegleitung beinhaltet die Erstellung und Durchführung eines individuellen Qualifizierungsplans, angepasst an Ihre Bedürfnisse nach einer bildungsadäquaten Beschäftigung im deutschen Arbeitsmarkt. Zusätzlich bieten wir Workshops zu relevanten Informationen der Arbeitsmarktintegration an.

Qualifizierungsangebot – „IQ Ankommen im Job in Schleswig-Holstein“

Sie verfügen mindestens über Deutschkenntnisse A2 und haben im Ausland formell oder informell einen dualen Beruf im Handwerk oder in Industrie und Handel erlernt. Jetzt wollen Sie in Deutschland in Ihrem erlernten Beruf arbeiten. Nach einem persönlichen oder fernmündlichen Kennenlerngespräch bieten wir Ihnen eine Qualifizierungsbegleitung an. Diese Qualifizierungsbegleitung beinhaltet die Erstellung und Durchführung eines individuellen Qualifizierungsplans, angepasst an Ihre Bedürfnisse.

Qualifizierungsangebot – „IQ Ankommen im Job in Schleswig-Holstein“ – Angebot für Unternehmen

Unternehmen und Führungskräften wird auch Folgendes angeboten:

  • Vermittlung von Diversity-Trainings für die Belegschaft und die Führungskräfte (in Kooperation mit vorhandenen Anbietern)
  • Das Suchen und Coachen eines Mentors oder einer Mentorin beim Arbeitgeber, wenn es um die konkrete Begleitung der Prozesse im Unternehmen geht
  • Online-Veranstaltungen und Beratungen zum Thema Umzug und Wohnungssuche, Stärkung der Bindung und des Wohlbefindens, Wissenstransfer, Austausch zwischen erfahrenen und neuen Mitarbeitenden.

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird gefördert durch:

Administriert durch:

In Kooperation mit:

Weiterer Förderer:

Ihr Kontakt

Ines Fritsche

Projektleiterin „IQ Wege zum qualifizierten Job in Schleswig-Holstein“ & "IQ Ankommen im Job Schleswig-Holstein", Fortbildungszentrum Lübeck


Linda Weber

Projektmitarbeiterin internationale Fachkräfteintegration, Fortbildungszentrum Lübeck


Yasaman Abadian

Projektmitarbeiterin „IQ Wege zum qualifizierten Job in Schleswig-Holstein“ & "IQ Ankommen im Job Schleswig-Holstein", Fortbildungszentrum Lübeck


IQ Netzwerk Schleswig-Holstein in der IQ Förderperiode 2023-2025

Im Förderprogramm IQ ist die neue Förderrunde 2023 – 2025 gestartet. Das „IQ Regionale Integrationsnetzwerk Schleswig-Holstein“ (ehemals IQ Landesnetzwerk SH) wird weiterhin durch den Flüchtlingsrat koordiniert und bietet neue Angebote für zugewanderte Fach- und Arbeitskräfte sowie für Unternehmen.

Ziel ist es, die nachhaltige und bildungsadäquate Integration von erwachsenen Menschen ausländischer Herkunft in den Arbeitsmarkt zu verbessern.
Teilnehmende in Qualifizierungsmaßnahmen in den Handwerks-, Industrie- und Handelsbranchen werden auch nach Vermittlung in einer adäquaten Beschäftigung begleitet. Das Netzwerk unterstützt unabhängig von der formalen Qualifikation auch Menschen mit beruflichen Erfahrungen und nonformalen Kompetenzen, die sich in den schleswig-holsteinischen Arbeitsmarkt integrieren wollen. Die Methode der KomBI-Laufbahnberatung wird auch für eine zielgerichtete Qualifizierung eingesetzt.

Ein spezifisches Informationsangebot richtet sich auch an die von Fach- und Arbeitskräftebedarf betroffenen Arbeitgeber*innen, Branchenverbände und andere betriebliche Interessenvertretungen. Insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) werden betriebliche Maßnahmen zur systematischen Organisations- und Personalentwicklung umgesetzt.

Ab 2023 sind die IQ Beratungsstelle Faire Integration beim Antidiskriminierungsverband SH in Kiel sowie die beiden IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungen der ZBBS in Kiel und des Frauennetzwerks in Flensburg eigenständig. Sie bleiben aber mit dem Regionalen Integrationsnetzwerk eng vernetzt.

Auf Landesebene arbeitet das IQ Regionale Integrationsnetzwerk SH mit anderen Akteur*innen der migrationsspezifischen Arbeitsmarktförderung zusammen – z.B. der AG Migration und Arbeit Schleswig-Holstein und dem Runden Tisch Anerkennung.

Das IQ Regionale Integrationsnetzwerk SH wird vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V. koordiniert. Weitere Informationen zum Träger finden Sie unter: www.frsh.de

Die Projekte „IQ Wege zum qualifizierten Job in Schleswig-Holstein“ und „Ankommen im Job in Schleswig-Holstein“ im Regionalen Integrationsnetzwerk Schleswig-Holstein werden im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge administriert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit. Das schleswig-holsteinische Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur unterstützt das IQ Regionale Integrationsnetzwerk Schleswig-Holstein mit einer Kofinanzierung.