Logo der Handwerkskammer Lübeck

Auf nach Spanien!

Du hast Lust, eine spanische Großstadt und den mediterranen Lebensstil kennenzulernen und möchtest Dich gleichzeitig in deinem Beruf weiterentwickeln? Dann bewirb dich für unsere Gruppenfahrt nach Madrid!
 

Entdecke Madrid

Churros, Almendrados, traditionelle spanische Brote – die Liste spanischer Backwaren ist lang und vielfältig. Für deutsche Bäcker und Konditoren ist ein Ausflug in die spanische Rezept- und Arbeitswelt spannend und lehrreich. Genau darum soll es bei diesem Auslandspraktikum gehen. Vermittelt wird ein Einblick in die handwerkliche Produktion spanischer Backwaren und die Gelegenheit, in einem Betrieb vor Ort mit anzupacken und Neues zu lernen.


Handwerk

  • Bäcker
  • Konditor
     

Termine

  • Reise: Jedes Jahr im Herbst für drei Wochen (eine Woche in der Berufsschule, zwei Wochen im Praktikum)
  • Anmeldeschluss: wird noch bekanntgegeben
  • Vorbereitungstreffen: wird noch bekanntgegeben
     

Bewerbung

  • Die Unterlagen werden noch veröffentlicht.
  • Schicke die vollständig ausgefüllten Unterlagen bitte per Post an: Handwerkskammer Lübeck, Mobilitätsberatung, Breite Straße 10/12, 23552 Lübeck.
  • Es gibt vier freie Plätze. Bei mehr Bewerbern als Plätzen findet ein Auswahltreffen statt.

 

Rahmenbedingungen und Finanzierung

Im Projekt enthalten sind:

  • An- und Abreise sowie Flughafentransfer vor Ort
  • Unterkunft im (Doppelzimmer) mit Halbpension in Gastfamilien
  • Zwei Tage Sprachintensivkurs vor Ort
  • Betreuung durch Kontaktperson vor Ort
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Interkulturelle Vorbereitung durch die Handwerkskammer Lübeck
  • Abschlusszertifikat Europass
     

Eigenanteil

Die Gruppenfahrt wird durch Stipendien des Programms Erasmus+ finanziell unterstützt. Teilnehmer tragen zudem die Kosten für ihre Verpflegung. Außerdem sollten sie ein persönliches Taschengeld für private  Ausgaben und Ausflüge einplanen. Sofern nicht alle Mittel der Erasmus+ Stipendien für Reise, Unterkunft und Versicherung aufgebraucht werden, wird die verbleibende Summe nach Abrechnung des Projekts an die Teilnehmer ausgezahlt.
 

Teilnahmebedingungen

  • Azubis in einem bestehenden Ausbildungsverhältnis (bevorzugt ab dem 2. Lehrjahr)
  • Zustimmung des Ausbildungsbetriebs und der Berufsschule
  • Mindestalter: 18 Jahren bei Fahrtbeginn
  • Grundkenntnisse: Englisch (Spanischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt)
  • Offenheit und Interesse am Austausch mit Menschen aus Spanien
  • Teilnahme an Vor- und Nachbereitungsmaßnahmen

Ansprechpartner

Katja Mittmann

Projektkoordinatorin „Berufsbildung ohne Grenzen“


Patricia Ortin-Krause

Projektkoordinatorin "Berufsbildung ohne Grenzen", Deutsch-Französischer Lehrlingsaustausch