Logo der Handwerkskammer Lübeck

Foto: JustLife/stock.adobe.com

Technischer Betriebswirt

Ein Handwerk von der Pike auf lernen und sich gleichzeitig fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen aneignen – das bietet die Qualifizierung zum Technischen Betriebswirt. Der Technische Betriebswirt mit kombinierter Ausbildung wird im Fortbildungszentrum Lübeck und in der Berufsbildungsstätte Elmshorn angeboten.

Ansprechpartner

Marc Lode

Programmkoordinator "Studium mit integrierter Lehre" (StudiLe) und "Technischer Betriebswirt" (TBW)

Telefon: 0451 1506-261
Fax: 0451 1506-180
mlode@hwk-luebeck.de

Führungskraft gesucht

Sie, als Inhaber oder Geschäftsführer eines Handwerksbetriebes, suchen motivierte und leistungsstarke Auszubildende, die Sie als Führungskraft oder Nachfolger aufbauen können? Die Ausbildung zum Technischen Betriebswirt (TBW) verbindet die handwerkliche Ausbildung mit einer betriebswirtschaftlichen Zusatzqualifikation. Damit bekommen Sie team- und leistungsfähige Mitarbeiter, die Management beherrschen und das notwendige handwerkliche, technische und betriebswirtschaftliche Know-how haben.

Vorteile für Betriebe

  • Durch die Doppelqualifikation können TBW-Auszubildende systematisch für Führungsaufgaben aufgebaut werden.
  • Sie können früh in der Kundenbetreuung eingesetzt werden und entlasten auch im betriebswirtschaftlichen Bereich.
  • TBW-Auszubildende sind hoch motivierte, lernstarke Schulabgänger mit Interesse am Handwerk, die mit moderner Kommunikationstechnologie vertraut sind.
  • Auch für eine eventuell angestrebte Meisterausbildung ist die TBW-Ausbildung vorteilhaft, denn sie wird als Teil III und IV der Meisterprüfung angerechnet.
  • Die hohe Bindung zu Ihrem Unternehmen erleichtert eine eventuelle Übernahme.
  • Durch diese Personalentwicklung entfallt eine kosten- und zeitintensive Personalsuche und Einarbeitungszeit neuer Mitarbeiter.

Vorteile für Auszubildende

  • Ausbildungsbegleitende Zusatzqualifikation für Führungskräfte im Handwerk
  • Verknüpfung von Theorie und Praxis
  • Kleine Lerngruppen
  • Anerkennung des Abschlusses zum Technischen Betriebswirt als Teil III und IV der Meisterprüfung
  • Mit der Doppelqualifikation ist man für die Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt bestens vorbereitet

Aufbau und Zeitlicher Ablauf

Parallel zur Ausbildung im gewünschten Ausbildungsberuf, findet der Lehrgang zum Technischen Betriebswirt statt. Es werden Teil- und Zwischenprüfungen sowohl im Ausbildungsberuf als auch im Technischen Betriebswirt abgelegt. Die TBW-Ausbildung umfasst insgesamt 800 Unterrichtsstunden und findet teils im Blockunterricht während der Schulferien statt, teils samstags. Der Einstieg in die Ausbildung ist auch im zweiten oder dritten Lehrjahr möglich, muss aber vor der Gesellenprüfung erfolgen. Die Ausbildung umfasst insgesamt 12 Teilprüfungen bzw. Projektarbeiten.

Zeitlicher Ablauf

  • 1. Jahr: Berufsausbildung
  • 2. Jahr: Zwischenprüfung
  • 3. Jahr: Gesellenprüfung

Inhalte des Technischen Betriebswirts

  • Volks-und Betriebswirtschaft: 152 Stunden
  • Management- und Informationstechniken: 124 Stunden
  • Projektarbeit: 48 Stunden
  • Recht und Steuern: 144 Stunden
  • Technische Zusatzqualifikation: 72 Stunden
  • Ausbildung der Ausbilder nach AEVO: 100 Stunden
  • Praktikum in der Verwaltung des Ausbildungsbetriebes: 160 Stunden
  • Gesamtdauer: 800 Stunden

Zulassungsvoraussetzung

Schulabsolventen mit (Fach-) Hochschulreife oder gutem Realschulabschluss, die technisches und betriebswirtschaftliches Interesse, praktische Fähigkeiten, gute Leistungsfähigkeit und eine ausgeprägte Motivation mitbringen. Auch für Studierende, die sich für einen Karriere-Neustart im Handwerk entscheiden, ist die TBW-Zusatzqualifikation eine hervorragende Perspektive.

Abschluss mit Kammerzertifikat

Über die gesamte Lehrgangsdauer werden 12 Teilprüfungen und eine Projektarbeit (Abschlussarbeit) abgelegt. Am Lehrgangsende findet zusätzlich eine mündliche Abschlussprüfung statt. Zusätzlich wird im Rahmen des Technischen Betriebswirts die Prüfung nach AEVO (Ausbildereignung)abgelegt.

Kosten

Die Ausbildung zum Technischen Betriebswirt kostet derzeit 150 Euro monatlich zzgl. Prüfungsgebühren und Lehrmittel. Die Kosten sollten sich Betrieb und Auszubildende teilen. Zuschüsse zu den Lehrgangskosten können beantragt werden.

Weitere Infos

Fördermöglichkeiten