Logo der Handwerkskammer Lübeck

Foto: S.Alias/Fotolia.com

Außenwirtschaftsberatung

  • Sie haben einen Auftrag erhalten, in Skandinavien Montagearbeiten durchzuführen und benötigen Informationen zur Auftragsabwicklung?
  • Sie möchten Ware in ein Drittland exportieren und brauchen Auskünfte zu den Zollformalitäten?
  • Oder beabsichtigen Sie den Einsatz ausländischer Subunternehmer in Deutschland?

    Selbsttest Auslandsgeschäft

Hierzu bieten wir Ihnen individuelle und kostenfreie Unterstützung für die erfolgreiche Abwicklung Ihres Auslandsgeschäfts an. Rufen Sie gerne an oder schicken Sie eine E-Mail. Außerdem führen wir regelmäßig Veranstaltungen und Online-Seminare zu Auslandsthemen und zum Einsatz von EU-Subunternehmen durch.

Unsere Netzwerkpartner:

Coronavirus: Informationen zur Einreise nach Skandinavien und Deutschland (Stand 20. Januar 2021)

Berufliche Tätigkeiten (z. B. Montagearbeiten) in anderen Bundesländern

Bei der Rückkehr aus inländischen Hochinzidenzgebieten gilt keine durch das Land angeordnete Quarantänepflicht.

Ob es aus betrieblicher Sicht aktuell zu verantworten oder sinnvoll ist, Mitarbeiter in inländische
Hochinzidenzgebiete reisen zu lassen, haben Betriebe selber abzuwägen.

Berufliche Tätigkeiten (z. B. Montagearbeiten) im Ausland

Wer sich innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise in einem Risiko-, Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet aufgehalten hat, muss sich unverzüglich in eine 10-tägige häusliche Quarantäne begeben, sich anmelden und testen lassen. Die Gebiete werden vom RKI ausgewiesen und täglich aktualisiert.

  • Risikogebiet: 7-Tages-Inzidenz > 50
  • Hochinzidenzgebiet: Sehr hohe 7-Tagesinzidenz
  • Virusvariantengebiet

Je nach Gebiet gelten unterschiedliche Einreisetest- und Anmeldebestimmungen und Ausnahmeregelungen.

Risikogebiete

Gesundheitsämter

Einreiseanmeldung

Wer sich innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise in einem Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten hat und nach Deutschland einreist, muss vor der Einreise eine elektronische Einreiseanmeldung abgeben. Ist dies aufgrund fehlender technischer Ausstattung nicht möglich, muss eine Ersatzmitteilung ausgefüllt und mitgeführt werden.

Einreiseanmeldung

Ersatzmitteilung

Ausnahmen bei der Einreise aus einem Risikogebiet: Die Einreiseanmeldung muss nicht abgeben, wer

  • ohne Zwischenaufenthalt durch ein Risikogebiet durchgereist ist
  • nur durch die Bundesrepublik Deutschland reist
  • sich im Rahmen des Grenzverkehrs mit Dänemark weniger als 24 Stunden dort aufgehalten hat bzw. sich weniger als 24 Stunden in Deutschland aufhalten wird
  • wer beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug transportiert.

Ausnahmen bei der Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet: Die Einreiseanmeldung muss nicht
abgeben, wer

  • ohne Zwischenaufenthalt durch ein Risikogebiet durchgereist ist
  • nur durch die Bundesrepublik Deutschland reist
  • sich im Rahmen des Grenzverkehrs mit Dänemark weniger als 24 Stunden dort aufgehalten hat bzw. sich weniger als 24 Stunden in Deutschland aufhalten wird

Ausnahmen bei der Einreise aus einem Virusvariantengebiet: Keine

Einreise-Testpflicht
Wer sich in den vergangenen 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet, einem Hochinzidenzgebiet oder einem Virusvariantengebiet aufgehalten hat, unterliegt bei der Einreise einer Testpflicht. Die Gebiete werden vom RKI ausgewiesen.

Testpflicht bei der Einreise aus einem Risikogebiet

  • Negativtest vor oder unmittelbar nach der Einreise
  • Testung darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise erfolgt sein
  • Das Testergebnis muss spätestens 48 Stunden nach der Einreise vorliegen
  • Vom RKI anerkannter Test
  • Ergebnis in deutscher, englischer oder französischer Sprache
  • Ausnahmen: Wenn keine Verpflichtung zur Einreiseanmeldung besteht, besteht auch keine Testpflicht. Kinder unter 7 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Testpflicht bei der Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet

  • Negativtest bei der Einreise
  • Testung darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise erfolgt sein
  • Vom RKI anerkannter Test
  • Ergebnis in deutscher, englischer oder französischer Sprache
  • Ausnahmen: Erfolgte eine Durchreise durch das Hochinzidenzgebiet ohne Zwischenaufenthalt oder erfolgt die Einreise nach Deutschland nur zur Durchreise ohne Zwischenaufenthalt, besteht keine Testpflicht. Kinder unter 7 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Testpflicht bei der Einreise aus einem Virusvariantengebiet

  • Negativtest bei der Einreise
  • Testung darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise erfolgt sein
  • Vom RKI anerkannter Test
  • Ergebnis in deutscher, englischer oder französischer Sprache
  • Ausnahmen: Kinder unter 7 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Verdienstausfallentschädigung

Für Arbeitnehmer, für die aufgrund einer Entsendung in ein Risikogebiet eine Quarantäneverpflichtung
entsteht, kann in Schleswig-Holstein keine Verdienstausfallentschädigung beantragt werden.

Verkürzung der Quarantäne in Schleswig-Holstein

Die Dauer der häuslichen Quarantäne kann verkürzt werden, wenn 5 Tage nach der Einreise ein Negativ-Test vorliegt. Der Test darf frühestens 5 Tage nach Einreise vorgenommen werden. Eine Antigen-Schnelltest ist ausreichend. Tests für Reiserückkehrer sind kostenpflichtig.

Ausnahmen von der Quarantäneverpflichtung in Schleswig-Holstein

Von der Quarantänepflicht in Schleswig-Holstein ist ausgenommen, wer symptomfrei ist und

  • nur auf der Durchreise ist und nicht übernachtet.
  • sich im Rahmen des Grenzverkehrs mit Dänemark höchstens 24 Stunden dort aufgehalten hat oder für weniger als 24 Stunden nach Schleswig-Holstein einreist.
  • Grenzpendler oder Grenzgänger ist. Grenzpendler ist, wer sich zur zwingend notwendigen Berufsausübung an eine gleichbleibende Berufsstätte im Risikogebiet begibt und mindestens einmal wöchentlich nach Hause reist. Grenzgänger ist, wer im Risikogebiet wohnt und zur zwingend notwendigen Berufsausübung nach Schleswig-Holstein einreist und mindestens wöchentlich nach Hause zurückkehrt.

Zwingend notwendig ist eine Tätigkeit, die unerlässlich ist und deren Absage oder Verschiebung mit ernstlichen beruflichen Folgen einhergeht. Der Arbeit- bzw. Auftraggeber muss dies bescheinigen. Musterbescheinigung. Zudem muss ein schriftliches Hygienekonzept vorliegen und dessen Einhaltung vom Arbeitgeber bescheinigt werden. 

  • sich beruflich bedingt zwingend notwendig bis zu 5 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat oder beruflich bedingt zwingend notwendig für bis zu 5 Tage aus einem Risikogebiet nach Schleswig-Holstein einreist und einen Negativ-Test vorlegen kann, der höchstens 48 Stunden alt ist. Ein vom RKI anerkannter Antigen-Schnelltest ist ausreichend. Das Testergebnis muss in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorliegen. Die Testung kann auch unmittelbar bei der Einreise erfolgen.

Zwingend notwendig ist eine Tätigkeit, die unerlässlich ist und deren Absage oder Verschiebung mit ernstlichen beruflichen Folgen einhergeht. Der Arbeit- bzw. Auftraggeber muss dies bescheinigen. Musterbescheinigung

  • zum Zweck einer mindestens 3-wöchigen Arbeitsaufnahme aus einem Risikogebiet einreist. Während der ersten 10 Tage des Arbeitsaufenthalts dürfen die Arbeitnehmer keinen Kontakt zu anderen außerhalb ihrer Gruppe haben und müssen sich außerhalb der Arbeitszeit in Quarantäne begeben. Der Arbeitgeber informiert das kommunal zuständige Gesundheitsamt vor Beginn der Arbeitsaufnahme und dokumentiert Hygiene-, Arbeits- und Unterbringungskonzept.
  • wem vom zuständigen Gesundheitsamt eine Ausnahme bewilligt wird. Dies ist denkbar für berufliche Ausnahmefälle, bei denen ein zwingender beruflicher Grund vorliegt und glaubhafte Schutz- und Hygienemaßnahmen dargelegt werden. Ausnahmen werden nur in sehr engem Rahmen erteilt.
  • Weitere Ausnahmen

Testung in Schleswig-Holstein

Es gibt in Schleswig-Holstein mehrere Testzentren für beruflich im Ausland Tätige, Reiserückkehrer und Quarantäne-Verkürzer, in denen man kostenpflichtig mit und ohne Termin Antigen-Tests durchführen lassen kann, z. B.

  • Schnelltest an den Grenzübergängen (kostenfrei für Pendler mit entsprechendem Nachweis)
    Pebersmark (mittwochs und donnerstags von 8.00 bis 10.00 Uhr), Seth (mittwochs und donnerstags von 11.00 bis 13.00 Uhr), Møllehus (mittwochs und donnerstags von 13.30 bis 15.30 Uhr)
  • Handewitt: https://www.falck.dk/de/Falck-Schnelltest für Pendler mit Nachweis (z.B. DK-Arbeitsvertrag, DK-Gehaltsabrechnung), ohne Termin, kostenlos
  • Handewitt: Falck-Schnelltest für Nicht-Pendler, nur mit Termin, Kosten etwa 40 Euro je Test
  • Flensburg: Schnellstest Flensburg, mit Anmeldung, Kosten je Test 39,99 Euro
  • Flensburg: HNO-Praxis am CITTI-Park  , Kosten 80 Euro je Test
  • Testmobil in Flensburg und Kiel: Labor Krause, ohne Termin
  • Schwentinental: Schnelltest in der Praxis am Dorfplatz, mit Termin
  • Lübeck: Corona-Testzentrum in CITTI-Park, Öffnungszeiten: 8.00 – 18.00 Uhr, ohne Termin
  • Lübeck: Corona-Schnelltestzentrum LUV (nur nach Anmeldung), Kosten je Test: 29 Euro
  • Lübeck: Elefanten Apotheke (Filiale am Klinikum/Wirth), mit Termin zwischen 8.30 und 18.30 Uhr, Kosten: 29 Euro, Ergebnis nach 20-30 Minuten (per SMS, telefonisch oder per E-Mail)
  • Lübeck: Paracelsus Apotheke, nach telefonischer Anmeldung: 04 51/30 50 37 70, montags, dienstags und donnerstags von 7.30 Uhr bis 19 Uhr, mittwochs und freitags von 7.30 Uhr bis 18.30 Uhr, Kosten: 35 Euro, Ergebnis nach 15-30 Minuten
  • Borstel bei Bad Oldesloe: "Drive-thru“ Testzentrum, nur PCR-Tests, Kosten: 85 Euro je Test, Öffnungszeiten: Montag- Sonntag jeweils von 08:30-12:00 sowie 12:30-15:00 Uhr
  • Hamburg:Hamburg Flughafen

Einreisebeschränkungen für andere Staatsangehörige

Die Einreise ist Staatsangehörigen von EU-Mitgliedstaaten, Liechtensteins, Norwegens, Island und der Schweiz ohne weitere Beschränkungen erlaubt. Keine Einreisebschränkungen gibt es außerdem für Gebietsansässige folgender Staaten:

  • Australien, Japan, Neuseeland, Singapur, Südkorea, Thailand,
  • China, Hongkong, Macau (sofern dort keine sofern dort keine Einreisebeschränkungen für Deutsche bestehen)

Gebietsansässige anderer Staaten dürfen nur bei wichtiger Funktion (beispielsweise Fachkräfte mit
Präsenzpflicht in Deutschland) oder mit einem zwingend notwendigen Reisegrund einreisen, wenn sie
dies entsprechend dokumentieren können.

Informationen zur Einreise von Fachkräften

Informationen zur zwingenden Notwendigkeit

Achtung: Unabhängig von etwaigen Einreisebeschränkungen sind in jedem Fall die Quarantänebestimmungen der einzelnen Bundesländer einzuhalten.

Dänemark

Aktuelle Informationen auf www.coronasmitte.dk

Einreiseverbot

Einreisenden mit Covid-19-Symptomen, die nicht dänische Staatsbürger oder in Dänemark ansässig sind, wird die Einreise verwehrt.

Einreisenden mit einem nicht eindeutigen oder mit einem ungültigen Negativtest wird die Einreise verwehrt.

Einreise aus dem Ausland

Personen mit Wohnsitz im Ausland dürfen nur einreisen, wenn sie einen höchstens 24 Stunden alten Negativtest vorweisen können und einen triftigen Grund haben.

Anforderungen an den Test:

  • Höchstens 24 Stunden alt
  • PCR- oder Antigentest mit eindeutigem Resultat
  • Ausgestellt in einer der folgenden Sprachen: Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
  • Lassen Sie sich im Zweifel dieses Zertifikat ausstellen

Berufliche triftige Gründe:

  • Arbeit in Dänemark (Nachweise: Arbeitsvertrag, letzte Gehaltsabrechnung UND eine Kontaktperson in Dänemark, die Ihre Angaben bestätigen kann; Selbständige weisen ihren dänischen Handelsregisterauszug vor)
  • Warenlieferung und -abholung und Dienstleistungserbringung in Dänemark (Nachweise: Rechnung/ Kaufvertrag, RUT-Meldung oder A1-Bescheinigung

Die Beurteilung, ob ein triftiger Grund vorliegt, erfolgt an der Grenze. Eine Vorabbestätigung ist nicht möglich.

Berufliche triftige Gründe:

  • Arbeit in Dänemark (Nachweise: Arbeitsvertrag, letzte Gehaltsabrechnung UND eine Kontaktperson in Dänemark, die Ihre Angaben bestätigen kann; Selbständige weisen ihren dänischen Handelsregisterauszug vor)
  • Warenlieferung und -abholung und Dienstleistungserbringung in Dänemark (Nachweise: Rechnung/ Kaufvertrag, RUT-Meldung oder A1-Bescheinigung

Die Beurteilung, ob ein triftiger Grund vorliegt, erfolgt an der Grenze. Eine Vorabbestätigung ist nicht möglich.

Menschen mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein

Der Nachweis des Wohnsitzes in Schleswig-Holsteins mittels Kartenausdruck ist erforderlich.

Die Einreise ohne triftigen Grund ist mit einem höchstens 24 Stunden alten Negativtest möglich.

Die Einreise mit triftigem Grund ist mit einem höchstens 7 Tage alten Negativtest möglich.

Anforderungen an den Test:

  • PCR- oder Antigentest mit eindeutigem Resultat
  • Ausgestellt in einer der folgenden Sprachen: Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
  • Lassen Sie sich im Zweifel dieses Zertifikat ausstellen

Berufliche triftige Gründe:

  • Arbeit in Dänemark (Nachweise: Arbeitsvertrag, letzte Gehaltsabrechnung UND eine Kontaktperson in Dänemark, die Ihre Angaben bestätigen kann; Selbständige weisen ihren dänischen Handelsregisterauszug vor)
  • Warenlieferung und -abholung und Dienstleistungserbringung in Dänemark (Nachweise: Rechnung/ Kaufvertrag, RUT-Meldung oder A1-Bescheinigung

Die Beurteilung, ob ein triftiger Grund vorliegt, erfolgt an der Grenze. Eine Vorabbestätigung ist nicht möglich.

Testpflicht bei der Einreise mit dem Flugzeug

Einreise mit dem Flugzeug: Alle Personen, auch dänische Staatbürger und Transitreisende, die mit dem Flugzeug nach Dänemark einreisen, müssen einen höchstens 24 Stunden alten Negativtest vorweisen, bevor das Flugzeug betreten wird. Der Test kann ein PCR- oder ein Antigentest sein.

Transitreisende

Transitreisende, beispielsweise nach Norwegen oder Schweden, dürfen Dänemark durchqueren, wenn sie einen triftigen Grund außerhalb Dänemarks, Grönlands und den Faröern haben. Transitreisende mit dem Flugzeug müssen beim Boarding einen höchstens 24 Stunden alten Negativtest vorweisen. Alle anderen Transit-Reisenden benötigen keinen Negativ-Test.

Testung

Einreisende ohne Symptome können sich an den mobile Testzentren testen lassen. Ein positives Testergebnis wird innerhalb von 72 Stunden telefonisch mitgeteilt. Einen Nachweis über ein negatives Testergebnis ist nicht möglich.

Privater Anbieter Antigen-Test: Falck. Kosten: 299 DKK je Test.

Covid-19-Vorsichtsmaßnahmen

  • 2 m Mindestabstand
  • Hygiene, Hust- und Niesetikette
  • Hygienvorschriften und Kontrollen auf Baustellen
  • Empfehlung für Autofahren: Mindestabstand einhalten doer Maske tragen
  • Maskenpflicht wie in Deutschland
  • Schließung von Restaurants, Cafés, Bars, Schulen, Einzelhandel. Körpernahe Dienstleistungen sind verboten.
  • Kein Verkauf von Alkohol nach 22 Uhr
  • Aufenthaltsverbote an einzelnen Orten
  • Versammlungsverbot ab sechs Personen im privaten und öffentlichen Raum bzw. zehn Personen aus demselben Haushalt

Norwegen

Unterteilung der Regionen in Gelb, Rot und EU-Rot

Bei der Anwendung von Einreisebeschränkungen unterteilt Norwegen Länder und Regionen in gelbe, rote und EU-rote Gebiete. Es kommt auf den/ die Aufenthaltsorte innerhalb der letzten zehn Tage vor der Einreise nach Norwegen an.

Gebietskarte

EU-rote Gebiete

Deutschland gehört aktuell zu den EU-roten Gebieten. Dänemark und Schweden gehören aktuell zu den EU-roten Gebieten.

Einreise aus

  • gelben Gebieten: Für Personen, die sich innerhalb der letzten zehn Tage vor der Einreise nach Norwegen ausschließlich in gelben Gebieten aufgehalten haben, bestehen keine Einreisebeschränkungen.
  • roten Gebieten: Es gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht. Die Quarantäne verkürzt sich um die Anzahl Tage, an denen sich die Einreisenden unmittelbar vor der Einreise in gelben Gebieten aufgehalten haben. Ausnahmen sind möglich. Eine Verkürzung ist möglich. Die Quarantänepflicht besteht auch bei einem Impfschutz.
  • EU-roten Gebieten: Für Personen, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise nach Norwegen in EU-roten Gebieten aufgehalten haben, gilt ausnahmslos eine 10-tägige Quarantänepflicht. Die Quarantänepflicht besteht auch bei einem Impfschutz.

Transit

Transitreisende dürfen Norwegen ohne Quarantäne und Negativ-Test durchqueren, wenn sie Norwegen schnellst möglich verlassen.

Einreiseanmeldung

Alle Personen, die nach Norwegen einreisen, müssen eine digitale Einreiseanmeldung abgeben. Ausnahmen gibt es nicht. Wenn keine Quarantänepflicht besteht, müssen dennoch die persönlichen Daten eingegeben werden. Für die Anmeldung benötigen Sie eine Handy-Nummer oder eine E-Mail Adresse.

Digitale Einreiseanmeldung

Alternativ ist die Einreiseanmeldung auf einem Papierformular möglich. Die muss vor der Einreise ausgefüllt und ausgedruckt werden.

Papiereinreiseformular

Testpflicht bei Einreise

Alle Einreisenden müssen sich bei der Einreise testen lassen. Die Einreise darf nur bei Grenzübergängen mit Testmöglichkeiten oder Polizeikontrollen erfolgen. Kleinere Grenzübergänge werden geschlossen. Die Testung ist kostenfrei.

Übersicht offener Grenzübergänge

Ausnahmen:

  • Kinder unter 12 Jahren
  • Personen, die aus gelben Gebieten einreisen
  • Nachweislich an Covid19 Erkrankte, die genesen sind
  • Weitere Ausnahmen

Zudem müssen Personen, die aus roten oder EU-roten Gebieten einreisen, bei der Einreise ein Negativ-Test (höchstens 72 Stunden alt; PCR- oder Antigentest) vorweisen können. Anderenfalls wird die Einreise verwehrt. Das Testergebnis muss bestimmten Formanforderungen entsprechen und in norwegischer, englischer, schwedischer, dänischer, deutscher oder französischer Sprache vorliegen.

Ausgenommen von der Quarantänepflicht sind

  • Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate nachweislich an Covid-19 erkrankt waren und wieder genesen sind.
  • Arbeitnehmer systemkritischer Unternehmen, die für den Betrieb unentbehrlich sind. Dies entscheidet der Arbeitgeber. Während ihrer Freizeit gilt aber weiterhin die Quarantänepflicht.
  • Arbeit- und Auftragnehmer, die in Norwegen tätig werden sollen. Sie müssen sich bei der Einreise und danach mindestens alle drei Tage testen lassen. In der Freizeit besteht aber weiterhin Quarantänepflicht bis zum Ablauf der 10 Tage. Der Arbeit- bzw. Auftraggeber in Norwegen ist für die Organisation, Durchführung und Finanzierung der Tests und Unterbringung verantwortlich. Während der Freizeitquarantäne müssen die Arbeitnehmer in Einzelzimmern untergebracht sein. Während der Arbeitszeit muss der Arbeitgeber die Einhaltung des Mindestabstands garantieren.

Die Durchfahrt durch rote Gebiete, um nach Norwegen zu gelangen, löst keine Quarantänepflicht aus, wenn sie im PKW durchgeführt und nicht übernachtet wurde.

Verkürzung der Quarantäne auf sieben Tage

Die Quarantänedauer lässt sich auf sieben Tage verkürzen, wenn nach der Einreise zwei Negativ-Tests erfolgten. Der erste Test darf höchstens drei Tage nach Einreise und der zweite Test (PCR-Test) frühestens sieben Tage nach Einreise vorgenommen worden sein.

Ausnahme: Einreisende mit vorhergehendem Aufenthalt innerhalb der letzten 14 Tage vor der Einreise in Großbritannien müssen sich in jedem Fall testen lassen. Eine Verkürzung der Quarantäne ist dennoch nicht möglich.

Quarantäne-Unterbringung

Bei der Einreise ist die Unterbringung für 10 zusammenhängende Tage an einer Adresse nachzuweisen. Wer keinen Wohnsitz und keine vom Arbeit- bzw. Auftraggeber gestellte Unterkunft hat, muss in einem Quarantäne-Hotel untergebracht werden oder weist per Eigenerklärung eine geeignete Unterkunft nach. Jedem Arbeitnehmer muss ein Einzelzimmer mit TV, Internet, eigenem Bad und eigener Küche/ Möglichkeit zur Essenszubereitung zur Verfügung stehen.

Eigenerklärung

Testung

Bei Arbeitsaufenthalten müssen Auftrag- bzw. Arbeitgeber die Testung organisieren und bezahlen. Dies kann über Arztpraxen und Privatanbieter erfolgen. Anbieter:

E2 Helse, Testergebnis innerhalb von 48 Stunden, Kosten 835 NOK je Test

Aleris, PCR-Test ab 1.500 NOK

Volvat, mit Test-Zertifikat, Kosten 1.640 NOK je Test

Covid-19-Vorsichtsmaßnahmen:

  • 1 m Mindestabstand
  • Hygiene, Hust- und Niesetikette
  • Maskenpflicht je nach regionaler Vorschrift. Bsp. Oslo: Maskenpflicht ab dem 12. Lebensjahr im öffentlichen Personennahverkehr
  • Kein Alkoholausschank
  • Private Zusammenkünfte in privaten Räumlichkeiten mit höchstens 5 Personen über den eigenen Haushalt hinaus
  • Private Zusammenkünfte außerhalb der eigenen Wohnung mit höchstens 5 Personen
  • Öffentliche Zusammenkünfte von höchstens 200 Personen in Gebäuden (600 außerhalb in Kohorten à höchstens 200 Personen) bei Einhaltung des Mindestabstands und mit festen Sitzplätzen
  • Weitere regionale Einschränkungen. Lesen Sie bitte im Einzelfall nach: www.NAMEDERKOMMUNE.kommune.no

Schweden

Es gibt ein Einreiseverbot für Reisende aus Großbritannien und Dänemark. Ausnahmen:

  • Schwedische Staatsbürger dürfen einreisen. Es gilt eine siebentägige Quarantäneempfehlung undeine Testempfehlung bei Einreise und nach weiteren fünf Tagen
  • Gewerblicher Personen- und Gütertransport
  • Menschen, die in Schweden wohnen oder arbeiten
  • Transit durch Dänemark ist NICHT vom Einreiseverbot ausgenommen

Für EU- und EWR-Bürger sowie Drittlandsbürger mit Wohnsitz in der EU oder im EWR bestehen für die
Ein- und Durchreise in Schweden (soweit sie nicht aus Großbritannien oder Dänemark erfolgt) keine Beschränkungen. Menschen mit anderer Staatsbürgerschaft und anderem Wohnsitz können nur einreisen, wenn für sie eine Ausnahme gilt.

Ausnahmen zum Einreiseverbot für Drittlandsbürger

Die Vorabanerkennung der Ausnahmen ist nicht möglich.

Testung

Übersicht privater Anbieter für Tests mit Testzertifikat, Kosten ab 1.495 SEK je Test

Covid-19-Vorsichtsmaßnahmen

  • 1 Armlänge Mindestabstand
  • Hygiene, Hust- und Niesetikette
  • Mundschutz-Empfehlung in öffentlichen Transportmitteln
  • Home-Office-Verpflichtung
  • In Restaurants höchstens vier Personen an einem Tisch
  • Verkaufsverbot für Alkohol nach 20 Uhr
  • Einschränkungen im Einzelhandel
  • Schließung öffentlicher Einrichtungen
  • Versammlungsverbot für mehr als acht Personen in der Öffentlichkeit

Ansprechpartner

 Sybille Kujath

Sybille Kujath

Außenwirtschaftsberaterin

Telefon: 0451 1506-278
Mobil: 0159 04390514
Fax: 0451 1506-277
skujath@hwk-luebeck.de

Länderinformationen