Logo der Handwerkskammer Lübeck

Foto: digitalfoto105/fotolia.com

Fachkräfteberatung

Viele Handwerksbetriebe suchen bereits heute dringend Fachkräfte und Nachwuchskräfte. Hier setzt die Fachkräfteberatung der Handwerkskammer Lübeck an und bietet mit einer kostenlosen Beratung praktische Hilfestellung zur Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung.

Unser Beratungsangebot:

Die Beratungsinhalte richten sich nach den individuellen Bedürfnissen und Voraussetzungen der Unternehmen und enthalten folgende Themen:

  • Personalmarketing: Rekrutierung und Bindung von Mitarbeitern
  • Personalführung: Von der Fach- zur Führungskraft (zum Nachfolger)
  • Personalentwicklung: Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Karriereplanung
  • Kommunikation: Wege und Möglichkeiten, insbesondere Mitarbeitergespräche
  • Personalpolitik: Familienfreundlichkeit und Gesundheitsmanagement
  • Arbeitsorganisation: Aufbau- und Ablaufstrukturen (Stellenbeschreibung)

Selbstcheck durchführen

Quer durch alle Bereiche sucht das Handwerk Mitarbeiter. Wie steht es mit Ihrer Personalplanung? Machen Sie den Selbstcheck: Wenn Sie von den zehn Fragen mindestens eine mit „Ja“ beantworten, wird Ihnen die Unterstützung unserer Fachkräfteberatung weiterhelfen.

Selbstcheck: Personal

Ansprechpartner

 Sabrina Lutz

Sabrina Lutz

Fachkräfteberaterin, Zertifizierte Wirtschaftsmediatorin

Telefon: 0451 1506-225
Mobil: 0159 04390516
Fax: 0451 1506-277
slutz@hwk-luebeck.de

 Tanja Nette

Tanja Nette

Fachkräfteberaterin

Telefon: 0451 1506-227
Fax: 0451 1506-277
tnette@hwk-luebeck.de

Sprechen Sie uns an!

Im persönlichen Gespräch bieten wir Ihnen individuelle und praxisnahe Unterstützung zur Fachkräftegewinnung und -sicherung. Gern kommen wir zu einem kostenlosen Beratungsgespräch in Ihren Betrieb.

Förderung durch "unternehmensWert:Mensch"

Umfangreichere Prozessberatungen im Betrieb können gegebenenfalls durch das Bundesprogramm unternehmensWert:Mensch finanziell gefördert werden. Als Erstberatungsstelle für das Förderprogramm erhalten Sie bei uns alle notwendigen Informationen für eine individuelle Prozessberatung. Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten erhalten bis zu 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten der Prozessberatung, Unternehmen mit zehn bis 249 Beschäftigten bis zu 50 Prozent. Die Restkosten tragen die Unternehmen selbst. Die Beratung kann maximal zehn Tage dauern und maximal 1.000 Euro pro Beratungstag kosten.

Kriterien zur Förderberechtigung

Förderberechtigt sind Betriebe die mehrere Kriterien erfüllen: Der Sitz und die Arbeitsstätte müssen in Deutschland sein. Der Jahresumsatz muss geringer als 50 Millionen Euro sein oder eine Jahresbilanzsumme von 43 Millionen Euro unterschreiten. Ihr Betrieb muss bereits mindestens zwei Jahre bestehen und weniger als 250 Beschäftigte haben. Zudem muss der Betrieb mindestens einen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Vollzeit aufweisen. Die Berechnung hierzu erfolgt nach Jahresarbeitseinheiten. Teilzeitbeschäftigte können anteilig berücksichtigt werden.

 

Über das Beratungsnetzwerk

Das Beratungsnetzwerk Fachkräftesicherung des Landes Schleswig-Holstein sowie das Bundesprogramm unternehmensWert:Mensch richten sich an klein- und mittelständische Unternehmen und zielen auf die Stärkung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter/innen sowie die Fachkräftesicherung im Betrieb.

Das Beratungsnetzwerk Fachkräftesicherung wird durch das „Landesprogramm Arbeit“ mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Die Handwerkskammer Lübeck wird im Rahmen des Förderprogramms unternehmensWert: Mensch durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.