Logo der Handwerkskammer Lübeck

Ausnahmebewilligungen und Ausübungsberechtigungen

© Rolf Göbels, GFWH GmbH

Wer einen Ausnahmegrund nachweisen kann (z.B. Lebensalter über 47 Jahre) kann einen Ausnahmeantrag nach § 8 der Handwerksordnung stellen.Im Rahmen dieses Antrages müssen in etwa meistergleiche Kenntnisse und Fertigkeiten nachgewiesen werden. Die Ausnahmebewilligung kann befristet , unbefristet und mit Auflagen erteilt werden.

Daneben gibt es noch die sogenannten Ausübungsberechtigungen.
Und zwar einerseits die Möglichkeit, für einen bereits mit einem zulassungspflichtigen eingetragenen Handwerker eine weitere Eintragung mit einem zulassungspflichtigen Handwerk nach § 7a Handwerksordnung zu erhalten und andererseits für erfahrene Gesellen nach § 7 b Handwerksordnung (sogenannte Altgesellenregelung), die eine Gesellenprüfung und eine sechsjährige Berufstätigkeit - davon vier Jahre in leitender Stellung- nachweisen können.

Anträge

Ausübungs- und Ausnahmebewilligungsanträge

Ansprechpartner

Marion Mathias

Abteilungsleitung Handwerksrolle; Ausnahmebewilligungen, Ausübungsberechtigungen

Telefon: 0451 1506-205
Fax: 0451 1506-270
mmathias@hwk-luebeck.de

Kirsten Kempert

Handwerksrolle, Buchstabe K - O, Ausnahmebewilligungen, Ausübungsberechtigungen

Telefon: 0451 1506-207
Fax: 0451 1506-270
kkempert@hwk-luebeck.de

Eva Krasenbrink

Handwerksrolle, Buchstabe A - F, Ausnahmebewilligungen, Ausübungsberechtigungen

Telefon: 0451 1506-206
Fax: 0451 1506-270
ekrasenbrink@hwk-luebeck.de

Martina Quandt

Handwerksrolle, Buchstabe G - J, Ausnahmebewilligungen, Ausübungsberechtigungen; Adressservice

Telefon: 0451 1506-209
Fax: 0451 1506-270
mquandt@hwk-luebeck.de