Logo der Handwerkskammer Lübeck

Anlage B2 zur Handwerksordnung (handwerksähnliche Gewerbe)

  1. Eisenflechter
  2. Bautentrocknungsgewerbe
  3. Bodenleger
  4. Asphaltierer (ohne Straßenbau)
  5. Fuger (im Hochbau)
  6. Entfällt* (Holz- und Bautenschutzgewerbe (Mauerschutz und Holzimprägnierung in Gebäuden))
  7. Rammgewerbe (Einrammen und Pfählen im Wasserbau)
  8. Betonbohrer und –schneider
  9. Theater- und Ausstattungsmaler
  10. Herstellung von Drahtgestellen für Dekorationszwecke in Sonderanfertigung
  11. Metallschleifer und Metallpolierer
  12. Metallsägen-Schärfer
  13. Tankschutzbetriebe (Korrosionsschutz von Öltanks für Feuerungsanlagen ohne chemische Verfahren)
  14. Fahrzeugverwerter
  15. Rohr- und Kanalreiniger
  16. Kabelverleger im Hochbau (ohne Anschlussarbeiten)
  17. Holzschuhmacher
  18. Holzblockmacher
  19. Daubenhauer
  20. Holz-Leitermacher (Sonderanfertigung)
  21. Muldenhauer
  22. Holzreifenmacher
  23. Holzschindelmacher
  24. Einbau von genormten Baufertigteilen (z.B. Fenster, Türen, Zargen, Regale)
  25. Bürsten- und Pinselmacher
  26. Bügelanstalten für Herren-Oberbekleidung
  27. Dekorationsnäher (ohne Schaufensterdekorationen)
  28. Fleckteppichhersteller
  29. Weggefallen* (Klöppler)
  30. Theaterkostümnäher
  31. Plisseebrenner
  32. Weggefallen (Posamentierer)
  33. Stoffmaler
  34. Weggefallen (Stricker)
  35. Textil-Handdrucker
  36. Kunststopfer
  37. Änderungsschneider
  38. Handschuhmacher
  39. Ausführung einfacher Schuhreparaturen
  40. Gerber
  41. Innerei-Fleischer (Kuttler)
  42. Speiseeishersteller (mit Vertrieb von Speiseeis mit üblichem Zubehör)
  43. Fleischzerleger, Ausbeiner
  44. Appreteure, Dekateure
  45. Schnellreiniger
  46. Teppichreiniger
  47. Getränkeleitungsreiniger
  48. Kosmetiker
  49. Maskenbildner
  50. Entfällt (Bestattungsgewerbe)
  51. Lampenschirmhersteller (Sonderanfertigung)
  52. Klavierstimmer
  53. Theaterplastiker
  54. Requisiteure
  55. Schirmmacher
  56. Steindrucker
  57. Schlagzeugmacher


* Bei den entfallenen und weggefallenen Nummern handelt es sich um Gewerke, die entweder durch das „Vierte Gesetz zur Änderung der Handwerksordnung (HwO)“, das am 14. Februar 2020 in Kraft getreten ist, in eine andere Anlage der Handwerksordnung übertragen wurden (entfallen), oder in zusammenfassenden Gewerkebezeichnungen aufgegangen sind (weggefallen).