Logo der Handwerkskammer Lübeck

Handwerkskammer Schleswig-Holstein zum Koalitionsvertrag

Lübeck/Flensburg, 23. Juni 2022 - Erste Stellungnahme der Handwerkskammer Schleswig-Holstein zum gestern unterzeichneten Koalitionsvertrag der künftigen schwarz-grünen Landesregierung.

 

Foto: HWK Lübeck

Ralf Stamer, Präsident der Handwerkskammer Schleswig-Holstein:

„Der Koalitionsvertrag enthält sehr ambitionierte Ansätze und Positionierungen, z.B. die Festlegung, Energiewendeland Nr. 1 zu werden. Wir freuen uns, dass im Koalitionsvertrag ausdrücklich die großen Leistungen des Handwerks in der Ausbildung und gegen den Fachkräftemangel anerkannt werden. Es ist völlig klar, dass ohne die Fachkräfte des Handwerks die Ziele des Koalitionsvertrages bei der Klima- und Energiewende nicht umgesetzt werden können. Dazu muss das Handwerk weiterhin gute Rahmenbedingungen für die Ausbildung und eine starke Positionierung der Beruflichen Bildung, die neu im Bildungsministerium angesiedelt ist.

Wir freuen uns, dass die Unterstützung unseres Wirtschaftsbereiches Handwerk ausdrücklich im Koalitionsvertrag angesprochen wird.

Zur Stärkung der Beruflichen Bildung werden wir sehr schnell Gespräche mit der Bildungsministerin und der künftigen Leitung des Wirtschaftsministeriums aufnehmen”.

Kontakt

Anja Schomakers

Abteilungsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Andrea Scheffler

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Onlinekommunikation, Kampagnenbeauftragte