Logo der Handwerkskammer Lübeck

Deutsche Meisterschaft im Handwerk: Vier erste Plätze für Schleswig-Holstein

Lübeck/Flensburg 13. Dezember 2023 - Top ausgebildet: Insgesamt 13 junge Handwerkerinnen und Handwerker aus Schleswig-Holstein erreichten bei den Deutschen Meisterschaften im Handwerk Spitzenplätze.

Foto: ZDH / Boris Trenkel & Peter Lorenz

Vier erste Bundessieger, fünf zweite und vier dritte Bundessieger: Das ist die erfolgreiche Bilanz der schleswig-holsteinischen Nachwuchshandwerker bei der Deutschen Meisterschaft im Handwerk 2023. Beim größten Berufswettbewerb Europas setzten sich die jungen Handwerkerinnen und Handwerker in ihren jeweiligen Ausbildungsberufen gegen starke Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet durch. Erste Bundessieger wurden Brunnenbauer Tjard Beth (ausgebildet in Nortorf), Raumausstatterin Laura-Marie Heide (Kiel), Schilder- und Lichtreklameherstellerin Jasmin Wolf (Kiel) und Zweiradmechatroniker Felix Schüßler (Barsbüttel). Sie dürfen sich nun zu den deutschlandweit besten Nachwuchskräften ihres Fachs zählen.

„Mit Talent, handwerklichem Geschick und jede Menge Ehrgeiz haben Sie sich an die Spitze gearbeitet. Sie sind echte Vorbilder“, würdigte Ralf Stamer, Präsident der Handwerkskammer Schleswig-Holstein, die Preisträger. Der Präsident dankte auch den Ausbildungsbetrieben, die ihrerseits großen Anteil am Erfolg des Fachkräftenachwuchses hätten: „Den Leistungswettbewerb gewinnt niemand nur durch Zufall. Sie legen in Ihren Betrieben den Grundstein für die Karrieren im Handwerk. Sie geben das weiter, was Sie selbst einmal gelernt und dann im Laufe Ihres Berufslebens weiterentwickelt haben – Ihr handwerkliches Können.“

Über den Berufswettbewerb

Den Berufswettbewerb „Deutsche Meisterschaft im Handwerk – German Craft Skills“ (bisher bekannt unter dem Namen „Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks“) gibt es bereits seit 1951. In über 130 Gewerken messen sich Jahr für Jahr in bis zu vier aufeinander aufbauenden Ebenen die besten Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Ausbildung. Das heißt: Mehr als 3.000 Jugendliche starten deutschlandweit in den Wettbewerb um den Bundestitel in ihrem Gewerk.
Die DMH steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Handwerk und des Wettbewerbs „Die gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“ sind der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk. Dabei werden sie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) unterstützt. Mit dem Wettbewerb wirbt das Handwerk für seine vielfältigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie die Ausbildungsleistungen. Die offizielle Ehrung der Bundessiegerinnen und -sieger durch den ZDH fand in diesem Jahr am 9. Dezember in Berlin statt.
Weitere Informationen: www.zdh.de/dmh

Übersicht der Bundessieger/-innen:

 

1. Bundessieger/-innen

  • Brunnenbauer Tjard Beth; Ausbildungsbetrieb: von Aspern & Söhne GmbH & Co. KG, 24589 Nortorf

  • Raumausstatterin Laura-Marie Heide; Ausbildungsbetrieb: Adolf Rademann Inh. Christoph Kämmerer e.K., 24103 Kiel

  • Schilder- und Lichtreklameherstellerin Jasmin Wolf; Ausbildungsbetrieb: S-B-S Lichtwerbung GmbH, 24145 Kiel

  • Zweiradmechatroniker, Fachrichtung Motorradtechnik, Felix Schüßler; Ausbildungsbetrieb: Stecher Motorradtechnik GmbH, 22885 Barsbüttel

2. Bundessieger/-innen

  • Bootsbauer Jonas Müller; Ausbildungsbetrieb: Jan Brügge Bootsbau GmbH, 24376 Grödersby

  • Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, Paul Johannes Rose; Ausbildungsbetrieb: Kai-Uwe Walczak Elektroinstallateurmeister, 24360 Barkelsby

  • Feinwerkmechaniker Torben Endruschat; Ausbildungsbetrieb: Wache GmbH, 23556 Lübeck

  • Segelmacherin Stine Abratis; Ausbildungsbetrieb: Segelmacher Faber + Münker GmbH & Co. KG, 24113 Kiel

  • Zimmerer Bendix Henningsen; Ausbildungsbetrieb: Holzwerkstatt Struve GmbH & Co. KG, 24972 Steinbergkirche

3. Bundessieger/-innen

  • Augenoptiker Niklas Kühl; Ausbildungsbetrieb: Fielmann AG & Co. KG, 24103 Kiel (außerdem 3. Preisträger im Wettbewerb „Die Gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“)

  • Informationselektroniker, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik, Tim Sebastian Erdbrügger; Ausbildungsbetrieb: Jochen Sierck, 24972 Steinbergkirche

  • Kraftfahrzeugmechatroniker Luca Felder; Ausbildungsbetrieb: Paul Felder GmbH, 23843 Bad Oldesloe

  • Maurer Lennard Ohl; Ausbildungsbetrieb: Baugeschäft Jörg Opitz GmbH & Co. KG, 25884 Viöl

Kontakt

Anja Schomakers

Abteilungsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Andrea Scheffler

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Onlinekommunikation, Kampagnenbeauftragte