Logo der Handwerkskammer Lübeck

Bundesweiter Tag des Handwerks: Handwerk fordert Investitionen in Menschen

Lübeck, 13. September 2018 – Mit einem überdimensionalen blauen Bullen vor der Frankfurter Börse setzt das Handwerk ein Zeichen dafür, dass es in einer DAX-fixierten Wirtschaft vor allem Investments in Menschen braucht, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

Foto: handwerk.de

Die Botschaft lautet: „Wir investieren. In Menschen.“, denn das sind die Investitionen, die mit Sicherheit Rendite bringen. Mit der Aktion unterstreicht der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) die Leistungen des gesamten Handwerks und fordert zugleich die Bundesregierung auf, Zusagen des Koalitionsvertrags einzuhalten und rasch umzusetzen.

Für einen Tag überragt am Donnerstag ein vom ZDH installierter überdimensionaler blauer Bulle den Börsenbullen, der auf dem Frankfurter Börsenplatz als Symbol für die steigenden Kurse im Geld- und Wertpapierhandel steht. Der blaue Koloss wiegt 120 Kilogramm, ist 2,65 Meter hoch, 4,40 Meter lang und 1,40 Meter breit.

Mit dem blauen „Handwerksbullen“ will der ZDH anlässlich des bundesweiten Tages des Handwerks am 15. September die Bedeutung des Handwerks und seiner Leistungen für die Wirtschaft in Deutschland herausstellen. In einer DAX-fixierten Welt ist das Handwerk der Wirtschaftsbereich, der vorrangig in Menschen investiert. Der kraftstrotzende blaue Handwerksbulle symbolisiert die derzeit starke Konjunktur im Handwerk wie der Wirtschaft insgesamt. Es braucht einen starken Fachkräftesockel und eine ausgewogene Balance zwischen berufspraktisch und akademisch Ausgebildeten, damit unsere Wirtschaft auch in Zukunft vor Kraft strotzt. Bei Kräften bleibt sie nur, wenn in die investiert wird, die diese Wirtschaft am Laufen halten: In die Menschen!

„Unsere Botschaft ist, dass es der richtigen Investments bedarf, damit am Ende die Erträge stimmen. Und selbstbewusst können wir sagen, wir im Handwerk wissen, wo es sich lohnt: Wir investieren. In Menschen“, sagt ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer in Frankfurt. „Es sind die Menschen, die das Handwerk erfolgreich machen – und damit auch die deutsche Wirtschaft. Rund eine Million Handwerksbetriebe investieren Tag für Tag in 5,4 Million Menschen, die im Handwerk arbeiten. Das Handwerk ist somit eine treibende und stabile Wirtschaftskraft in Deutschland.“ Damit dies auch für die Zukunft gesichert ist, müssen jedoch zügig die im Koalitionsvertrag vereinbarten Verbesserungen im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung angepackt werden, fordert der ZDH-Präsident.

In der Ausbildung und Förderung des Nachwuchses sieht das Handwerk die beste Wachstumsstrategie. Aktuell machen rund 360.000 junge Menschen eine Lehre in einem der über 130 Ausbildungsberufe im Handwerk. Unter den Auszubildenden im Handwerk befinden sich aktuell über 11.000 Personen mit Flüchtlingshintergrund. Ein weiteres Thema, das dem Handwerk auf den Nägeln brennt, ist die Aufwertung der Meisterausbildung. Wollseifer fordert mehr Unterstützung für angehende Meister und appelliert an die Bundesregierung, den Meisterbrief zu stärken wie im Koalitionsvertrag vereinbart sowie zeitnah Möglichkeiten für eine Wiedereinführung der Meisterpflicht bei zulassungsfreien Berufen zu prüfen. Und nicht zuletzt fordert Wollseifer Investitionen in Innovationen.

Mit der Aktion auf dem Frankfurter Börsenplatz läutet der ZDH eine Reihe von über 100 Veranstaltungen bundesweit rund um den Tag des Handwerks ein. Auch in Kiel, Geesthacht und Ahrensburg kommen am 15. September Handwerker und Interessierte zum Klönen, Kreieren und Kennenlernen zusammen. Mit vielen Mitmachaktionen und Veranstaltungen verdeutlichen Handwerksbetriebe und -organisationen, dass Deutschland handgemacht ist. Der Tag des Handwerks rückt bereits zum achten Mal die Bedeutung der Handwerksbranche in den Fokus der Öffentlichkeit.

Weitere Infos zur Aktion:
www.handwerk.de

Weitere Infos zum Tag des Handwerks im Kammerbezirk:
www.hwk-luebeck.de/tdh

Kontakt

Anja Schomakers

Pressesprecherin

Telefon: 0451 1506-191
Fax: 0451 1506-272
aschomakers@hwk-luebeck.de

Andrea Scheffler

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0451 1506-181
Fax: 0451 1506-272
ascheffler@hwk-luebeck.de

Aktuelle News