Logo der Handwerkskammer Lübeck

Endspurt zum Ausbildungsplatz: Kammern starten neues Portal

Lübeck, Kiel, Flensburg 10. August 2020 – Am Tablet vom heimischen Sofa aus zum Ausbildungsplatz? Ab sofort kein Problem mehr. Die Kammern in Schleswig-Holstein starten gemeinsames das neue Online-Portal „Azubi-Match“.

Bild: IHK Schleswig-Holstein

Die IHK Schleswig-Holstein und die Handwerkskammer Lübeck haben gemeinsam „Azubi-Match“ gestartet. Beim neuen Online-Portal kontaktieren interessierte Ausbildungsbetriebe aus Schleswig-Holstein auf dem Kanal ihrer Wahl. Die Unternehmen erstellen schnell und unkompliziert ein Profil, fügen Lehrstellen hinzu und treffen auf potenzielle Nachwuchskräfte – kostenlos, Corona-konform und noch im Ausbildungsjahr 2020.

Das Portal ist ab heute, 10. August, unter ausbildung-jetzt-sh.de erreichbar und steht bis zum
10. November 2020 zur Verfügung. Das „Matching“ erfolgt digital, barrierefrei und
zielgruppengerecht. Ausbildungssuchende können die eingetragenen Ausbildungsangebote nach
Beruf, Ort und Unternehmen filtern und mit wenigen Klicks einen digitalen Kennenlerntermin oder
auch direkt ein Bewerbungsgespräch vereinbaren. So kommen sie per Videocall zum Beispiel mit
WhatsApp, facetime, ZOOM, Skype, jitsi oder telefonisch mit ihren Wunschbetrieben in Kontakt.
Anschließend werden alle Profile datenschutzkonform automatisch gelöscht.

„Die Corona-Pandemie hat die Zukunftspläne von Unternehmen und Jugendlichen kräftig
durcheinandergewirbelt. Tausende Schulabgänger strömen auf den Berufs- und
Ausbildungsmarkt – und das, obwohl kaum Berufsorientierung stattfinden konnte“, sagt Friederike
C. Kühn, Präsidentin der IHK Schleswig-Holstein. Die Folge: Landesweit war die Zahl der neuen
Ausbildungsverträge in den IHK-Berufen zum 1. August um 18 Prozent zurückgegangen. Das
Handwerk verzeichnete ein Minus von annähernd zehn Prozent gegenüber 2019. „Der Start des
Ausbildungsjahres bedeutet aber nicht, dass der Zug schon abgefahren wäre. Ganz im Gegenteil:
Bewerbungen sind immer noch möglich und willkommen. Mit Azubi-Match können potenzielle
Azubis mit Firmen ganz unkompliziert in Kontakt treten“, erläutert Ralf Stamer, Präsident der
Handwerkskammer Lübeck.

Kühn ergänzt: „Egal, ob Sie in diesem Jahr die Schule beendet haben, ein Studium abgebrochen
haben oder das geplante Work-and-Travel-Jahr Corona-bedingt ausfallen musste: Wir laden alle
Interessierten ein, mit den teilnehmenden Unternehmen auf Tuchfühlung zu gehen.“ Insgesamt
haben die Betriebe aus Schleswig-Holstein zurzeit mehr als 600 Angebote eingetragen und auch
weiterhin ist es möglich, offene Lehrstellen kostenfrei hinzuzufügen. „Die Bandbreite der Angebote
ist riesig – vom KFZ-Mechatroniker über den Einzelhandelskaufmann bis hin zum Maschinen- und
Anlagenführer oder dem Hörakustiker. Nutzen Sie Ihre Chance – dank Azubi-Match finden Sie
Ausbildungsplätze jetzt direkt von zuhause“, so Stamer.

Ansprechpartner*innen für die Unternehmen:
HWK Lübeck: Marion Mathias, (0451) 1506-157, mmathias(at)hwk-luebeck.de
IHK zu Flensburg: Volker Schacht: volker.schacht(at)flensburg.ihk.de
IHK zu Kiel: Kristina Böttcher: boettcher(at)kiel.ihk.de
IHK zu Lübeck: Anne Komischke, (0451) 6006-249, komischke(at)ihk-luebeck.de

 

 

Kontakt

Anja Schomakers

Abteilungsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0451 1506-191
Fax: 0451 1506-180
aschomakers@hwk-luebeck.de

Andrea Scheffler

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Onlinekommunikation, Kampagnenbeauftragte

Telefon: 0451 1506-181
Fax: 0451 1506-180
ascheffler@hwk-luebeck.de

Aktuelle News