Logo der Handwerkskammer Lübeck

Estnische und norwegische Azubis absolvieren Praktika in Lübeck

Lübeck, 10. März 2020 – Auszubildende aus Estland und Norwegen nehmen an Austauschprogrammen der Handwerkskammer Lübeck teil, um neue Erfahrungen zu sammeln und die Arbeitsweise Lübecker Handwerksunternehmen kennenzulernen.

Foto: Handwerkskammer Lübeck

+++ Update 16.03.2020 +++

Der deutsch-estnische Lehrlingsaustausch wurde aufgrund der Corona-Krise beendet. Die Austauschlehrlinge sind wieder in Estland bzw. reisen derzeit ab. Der Lehrlingsaustausch mit Norwegen ist ebenfalls beendet. Die Lehrlinge aus Norwegen sind kurz nach der Einreise wieder zurückgereist; die deutschen Lehrlinge werden nicht nach Norwegen reisen.

 

Aus Estland sind zwei angehende Tischler, ein Schweißer, zwei Bäckerinnen und Konditorinnen und ein IT-System-Kaufmann noch bis zum 27. März in der Hansestadt. Sie absolvieren jeweils ein insgesamt sechswöchiges Praktikum. Ihr Aufenthalt ist Teil eines deutsch-estnischen Austauschprogramms für Auszubildende, das von der Handwerkskammer Lübeck mit Unterstützung der Unternehmerfrauen im Handwerk erstmals 2016 ins Leben gerufen wurde. Seitdem findet der Austausch einmal im Jahr statt. Im Herbst werden sechs Auszubildende aus Lübeck für drei Wochen nach Rakvere in Estland reisen, um dort ebenfalls Praktika in örtlichen Handwerksbetrieben zu absolvieren.  „Für die Auszubildenden ist es eine tolle Möglichkeit ihren Horizont zu erweitern, andere Arbeitsweisen und -techniken kennen zu lernen sowie ihre Sprachkenntnisse zu erweitern“, sagt Maike Kroschowski, Projektkoordinatorin Berufsbildung ohne Grenzen in der Handwerkskammer Lübeck.

Die sechs Auszubildenden aus Norwegen, alle aus dem Elektro- und Metallbereich, sind seit dem 9. März in Lübeck. Jeder von ihnen wird für zwei Wochen in einem Lübecker Betrieb hospitieren. Direkt im Anschluss findet der Gegenbesuch von sechs Lübecker Auszubildenden in Sorumsand in der Nähe von Oslo statt. Dort werden die deutschen Auszubildenden eine Woche die örtliche Berufsschule besuchen und zwei Wochen ein Praktikum in Betrieben absolvieren. Es ist bereits der fünfte deutsch-norwegische Lehrlingsaustausch, den die Kammer in Kooperation mit der norwegischen Berufsschule organisiert. „Wir bekommen viel positives Feedback von den Auszubildenden und den Betrieben, wie bereichernd so ein Auslandaufenthalt für beide Seiten ist und wie er die persönliche Entwicklung fördert“, so Kroschowski.

Die Auslandsaufenthalte werden über Stipendien des Programms Erasmus+ gefördert.

Hinweis für Redaktionen:
Gerne stellen wir den Kontakt zu den Praktikumsbetrieben und deren Auszubildenden aus Estland und Norwegen her. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt auf mit:

Maike Kroschowski
Projektkoordinatorin Berufsbildung ohne Grenzen
Tel.: 0451 1506-267
E-Mail: mkroschowski(at)hwk-luebeck.de

Bildunterschrift:
Die angehende Bäckerin und Konditorin Sandra Jõgiste aus Estland ist eine von sechs Teilnehmerinnen beim deutsch-estnischen Lehrlingsaustausch. Ihr Praktikum absolviert sie bei der Lübecker Feinbäckerei Schüler.

Kontakt

Anja Schomakers

Abteilungsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0451 1506-191
Fax: 0451 1506-180
aschomakers@hwk-luebeck.de

Andrea Scheffler

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Onlinekommunikation, Kampagnenbeauftragte

Telefon: 0451 1506-181
Fax: 0451 1506-180
ascheffler@hwk-luebeck.de

Aktuelle News