Logo der Handwerkskammer Lübeck

Generalmodernisierung der Berufsbildungsstätte Elmshorn beginnt

Lübeck/Elmshorn, 30. Mai 2018 – Die Berufsbildungsstätte Elmshorn wird in den kommenden zwei Jahren umfangreich modernisiert.

Mit einer symbolischen Grundsteinlegung gaben sie den Startschuss für die Generalmodernisierung der Berufsbildungsstätte Elmshorn: Berufsbildungsstättenleiter Detlef Spitzmüller, Architekt Burkhard Mentrup, Kammerpräsident Günther Stapelfeldt und Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje (v. li.). Foto: Hwk Lübeck

Die zweitgrößte Bildungseinrichtung der Handwerkskammer Lübeck wird auf den neuesten bautechnischen und energetischen Stand gebracht, um auch weiterhin Aus- und Weiterbildung von Lehrlingen, Gesellen und Meistern auf höchstem Niveau zu sichern.

„Mit den geplanten Baumaßnahmen schaffen wir ein optimales und modernes Arbeitsumfeld für Handwerker und Mitarbeiter“, sagte Günther Stapelfeldt, Präsident der Handwerkskammer Lübeck, anlässlich der Grundsteinlegung am 29. Mai in der Berufsbildungsstätte Elmshorn. Die Grundsteinlegung stand symbolisch für den bevorstehenden Beginn der Bauarbeiten. Stapelfeldt nannte die Generalmodernisierung eine große Chance, um „in einer neuen, modernen Gebäudehülle auch eine moderne digitale Lern- und Arbeitswelt zu schaffen“.

Die Berufsbildungsstätte Elmshorn besteht seit 1978 und umfasst eine Gesamtfläche von ca. 8.000 m². Seit vier Jahrzehnten ist sie ein wichtiger Bestandteil für die Aus- und Weiterbildung des handwerklichen Nachwuchses in der Region. Berufsvorbereitungskurse, die überbetriebliche Ausbildung von Lehrlingen und Maßnahmen der Arbeitsagenturen finden hier ebenso statt wie Weiterbildungsmaßnahmen des Handwerks, zum Beispiel Meistervorbereitungskurse. „Handwerksbetriebe sind heute mehr denn je auf hervorragend ausgebildete Fachkräfte angewiesen. Darum nimmt auch die Bedeutung der Bildungseinrichtungen des Handwerks stetig zu, die ein optimales Umfeld für innovatives Lernen bieten sollen. Mit der Generalmodernisierung wollen wir genau das für den Standort Elmshorn erreichen“, so Günther Stapelfeldt.

Nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens rechnet die Handwerkskammer mit Kosten in Höhe von 13 Millionen Euro für die Generalmodernisierung. An den Kosten werden sich der Bund und das Land Schleswig-Holstein beteiligen. Das Land investiert 2,69 Millionen Euro, das Bundesbildungsministerium fördert das Vorhaben über das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) mit 4,04 Millionen Euro. Kammerpräsident Günther Stapelfeldt dankte den Fördermittelgebern und bezeichnete die Modernisierungsmaßnahmen als eine „zukunftsweisende Investition in die berufliche Bildung“.

Zu den geplanten Modernisierungsmaßnahmen gehören im Einzelnen:
•     Energetische Modernisierung der Gebäudehülle (Fassaden, Fenster, Türen und Dächer)
•     Neubau eines Außenlagers und eines Treppenhausturms mit Aufzug
•     Herstellung einer durchgängigen Barrierefreiheit
•     Erneuerung der kompletten Haustechnik (Stromnetz, Wassersystem, Lüftungsanlagen,
      Heizungsanlage, EDV, Beleuchtung)
•     Einrichtung eines Gebäudeleitsystems
•     Brandschutztechnische Ertüchtigungen und Erneuerungen
•     Erneuerung Sanitäranlagen
•     Optimierung der Grundstücksentwässerung
•     Raumnutzungsänderungen
•     Verbesserung der Raumakustik

Die Modernisierung wird vom Architekturbüro Agn Leusmann GmbH aus Hamburg betreut.

Über die Berufsbildungsstätte Elmshorn:
Die Berufsbildungsstätte Elmshorn der Handwerkskammer Lübeck ist ein berufliches Bildungszentrum für das Handwerk und ist hauptsächlich für die Kreise Pinneberg und Steinburg zuständig. 38 Mitarbeiter, darunter 16 Ausbildungsmeister, sind hier beschäftigt. Die Berufsbildungsstätte führt die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung für die Bauhandwerke, Maler und Lackierer, Fahrzeuglackierer, Berufe des Metall-, Elektro-, Installateur- und Heizungsbauer- sowie Kfz-Handwerks, Tischler und Friseure durch. Insgesamt sind hier im Jahr 2017 in mehr als 400 Veranstaltungen über 4.000 Teilnehmer aus- bzw. weitergebildet worden.

Kontakt

Anja Schomakers

Pressesprecherin

Telefon: 0451 1506-191
Fax: 0451 1506-272
aschomakers@hwk-luebeck.de

Andrea Scheffler

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0451 1506-181
Fax: 0451 1506-272
ascheffler@hwk-luebeck.de

Aktuelle News