Logo der Handwerkskammer Lübeck

Jahresbericht 2016: Zahlen, Daten und Fakten zur Wirtschaftsmacht von nebenan.

Lübeck, 9. Mai 2017 – Im Rahmen der heutigen Vollversammlung stellten Günther Stapelfeldt, Präsident der Handwerkskammer Lübeck, und Kammerhauptgeschäftsführer Andreas Katschke den Jahresbericht 2016 vor.

© HWK Lübeck

„Wir blicken auf ein Jahr im Konjunkturhoch zurück. Gleichzeitig wird immer deutlicher, dass dem Handwerk zunehmend Fachkräfte fehlen, auch wenn es bisher nicht alle Gewerke und alle Betriebe im gleichen Maße trifft“, sagte Stapelfeldt.

Die Sicherung des Fachkräftebedarfs war im vergangenen Jahr ein zentrales Thema für die Handwerkskammer Lübeck und bleibt es auch weiterhin. Aktivitäten und Projekte der Kammer, die Betriebe bei der Sicherung ihrer Nachwuchs- und Fachkräfte unterstützen, werden im Jahresbericht vorgesellt. Darüber hinaus liefert er aktuelle Statistiken zu den Beratungsleistungen der Kammer, den Berufsbildungsstätten sowie zur beruflichen Bildung und zum Betriebsbestand im Kammerbezirk.

Zahl der Mitgliedsbetriebe leicht rückgängig

Der Betriebsbestand der Handwerkskammer Lübeck ist im Berichtsjahr 2016 leicht rückgängig. Zum Stichtag 31.12.2016 waren insgesamt 20.564 Betriebe in die Handwerksrolle eingetragen, 116 weniger als im Vorjahr. Auf die zulassungspflichtigen Betriebe der Anlage A entfielen davon 12.733 Betriebe. Mit einem Anteil von 62 Prozent stellen sie damit weiterhin den größten Teil der Mitgliedsbetriebe. Weitere 4.820 Betriebe waren im Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke (Anlage B 1) und 3.003 Betriebe im Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbebetriebe (Anlage B 2) eingetragen. Der leichte Rückgang im Betriebsbestand ist auf insgesamt mehr Löschungen als Neueintragungen, sowohl in den zulassungspflichtigen als auch zulassungsfreien Handwerken, zurückzuführen.

Zu den stärksten Gewerbegruppen gehören wie im Vorjahr die Gruppe der Metall- und Elektrohandwerke mit 5.254 Betrieben, gefolgt vom Baugewerbe mit 3.778 Betrieben und der Gruppe der Gesundheitshandwerke mit 2.218 Betrieben.

Ausbildungsplatzsituation

Nach einer Phase des Rückgangs haben sich die Lehrlingszahlen im Kammerbezirk zum zweiten Mal in Folge wieder stabilisiert. Bei der Zahl der neu abgeschlossenen Lehrverträge gibt es sogar einen leichten Aufwärtstrend: 2016 wurden 3.931 neue Lehrverträge in die Lehrlingsrolle eingetragen, 50 mehr als im Vorjahr. Insgesamt werden derzeit 10.186 junge Menschen in über 120 Ausbildungsberufen ausgebildet (2015: 10.185). Das Verhältnis der Gesamtzahl der Lehrlinge zu den eingetragenen Vollhandwerksbetrieben (17.553) beträgt 0,58 zu 1. Damit liegen die Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Lübeck im Bundesvergleich im oberen Bereich.

Anforderung Jahresbericht

Der Jahresbericht kann kostenlos angefordert werden bei:
Marion Huth, Tel.: 0451 1506-203, E-Mail: mhuth(at)hwk-luebeck.de.
Im Internet ist er hier zu finden.

Kontakt

Anja Schomakers

Pressesprecherin

Telefon: 0451 1506-191
Fax: 0451 1506-272
aschomakers@hwk-luebeck.de

Andrea Scheffler

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0451 1506-181
Fax: 0451 1506-272
ascheffler@hwk-luebeck.de

Aktuelle News