Logo der Handwerkskammer Lübeck

Neuer Flyer - Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt

Lübeck, 30. September 2015 - Schwarzarbeit schädigt massiv das Gemeinwesen.

Sie verursacht Steuerausfälle und belastet die Sozialkassen. Reguläre Arbeitsplätze gehen verloren und ehrliche Unternehmer werden in ihrer Existenz bedroht. Mit einem neuen Flyer informiert die Handwerkskammer Lübeck über die für die Verfolgung der Schwarzarbeit und unerlaubten Handwerksausübung zuständigen Behörden und kommunalen Ansprechpartner im Kammerbezirk.

„Schwarzarbeit muss konsequent bekämpft und geahndet werden“, sagte Andreas Katschke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck bei der Vorstellung des neuen Flyers. Die Kammer möchte damit Betroffenen die Möglichkeit geben, unerlaubte Handwerksausübung und Schwarzarbeit an der richtigen Stelle anzuzeigen. Denn: Die unerlaubte Handwerksausübung oder Schwarzarbeit muss, gleich ob es sich um ein Verstoß gegen das Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit oder um eine Verletzung von Bestimmungen der Handwerksordnung handelt, durch die nach Landesrecht zuständigen Verwaltungsbehörden verfolgt und geahndet werden.

In Schleswig-Holstein sind dies die Ordnungsbehörden der Kreise, kreisfreien Städte sowie der Gemeinden und Städte über 20.000 Einwohner. Noch einmal Hauptgeschäftsführer Katschke: „Entgegen einer weit verbreiteten Auffassung ist die Handwerkskammer in diesem Bereich nicht zuständig. Allerdings unterstützen wir alle zuständigen Behörden durch fachlichen Rat oder handwerksrechtliche Gutachten“. Interessierte können den Flyer bei der Handwerkskammer Lübeck per E-Mail unter jwanzenberg(at)hwk-luebeck.de kostenlos anfordern

Kontakt

Anja Schomakers

Pressesprecherin

Telefon: 0451 1506-191
Fax: 0451 1506-272
aschomakers@hwk-luebeck.de

Andrea Scheffler

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0451 1506-181
Fax: 0451 1506-272
ascheffler@hwk-luebeck.de

Aktuelle News