Logo der Handwerkskammer Lübeck

Kammer ehrt Top-Nachwuchs

Lübeck 26. Januar 2024 - Sieben junge Talente aus dem Bezirk der Handwerkskammer Lübeck schafften es 2023 beim Bundesentscheid im Wettbewerb „Deutsche Meisterschaft im Handwerk – German Craft Skills“ aufs Siegertreppchen. Ralf Stamer, Präsident der Handwerkskammer Lübeck, zeichnete sie jetzt während einer Feierstunde in Lübeck aus.

Foto: HWK Lübeck / Christian Wese

Die erfolgreichen jungen Handwerkerinnen und Handwerker aus dem Norden hatten sich in ihren jeweiligen Ausbildungsberufen gegen bundesweite Konkurrenz durchgesetzt und holten drei erste Plätze, zwei zweite und zwei dritte Plätze. Erstplatziert und damit die bundesweit Besten ihres Fachs wurden Raumausstatterin Laura-Marie Heide, Schilder- und Lichtreklameherstellerin Jasmin Wolf sowie Felix Schüßler, Zweiradmechatroniker, Fachrichtung Motorradtechnik. Der Wettbewerb ist diesmal vor allem auch ein Aushängeschild für das Kieler Handwerk: Gleich vier der Top-Nachwuchskräfte wurden in Betrieben in der Landeshauptstadt ausgebildet.

Kammerpräsident Ralf Stamer gratulierte den Bundessiegern und bezeichnete sie als Vorbilder für alle, die sich für eine duale Ausbildung entscheiden: „Sie haben eine großartige Leistung erbracht. Und sie zeigen, dass man mit einer Ausbildung den Grundstein für eine tolle Karriere legen kann. Das macht sie auch zu den besten Botschaftern für eine Ausbildung im Handwerk.“

Den Berufswettbewerb „Deutsche Meisterschaft im Handwerk – German Craft Skills“ (bisher bekannt unter dem Namen „Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks“) gibt es bereits seit 1951. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk ausgerichtet. In über 130 Gewerken messen sich Jahr für Jahr in bis zu vier aufeinander aufbauenden Ebenen die besten Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Ausbildung. Mehr als 3.000 Jugendliche starteten deutschlandweit in den Wettbewerb um den Bundestitel in ihrem Gewerk. Mit dem Wettbewerb wirbt das Handwerk für seine vielfältigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie die Ausbildungsleistungen.

Übersicht der Bundessieger/-innen:

1. Bundessieger/-innen

  • Raumausstatterin Laura-Marie Heide; Ausbildungsbetrieb: Adolf Rademann, Inh. Christoph Kämmerer e. K., 24103 Kiel
  • Schilder- und Lichtreklameherstellerin Jasmin Wolf; Ausbildungsbetrieb: S-B-S Lichtwerbung GmbH, 24145 Kiel
  • Zweiradmechatroniker, FR Motorradtechnik, Felix Schüßler; Ausbildungsbetrieb: Stecher Motorradtechnik GmbH, 22885 Barsbüttel

2. Bundessieger/-in

  • Feinwerkmechaniker Torben Endruschat; Ausbildungsbetrieb: Wache GmbH, 23556 Lübeck
  • Segelmacherin Stine Abratis; Ausbildungsbetrieb: Segelmacher Faber + Münker, 24113 Kiel

3. Bundessieger

  • Augenoptiker Niklas Kühl (außerdem 3. Preisträger „Die Gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“); Ausbildungsbetrieb: Fielmann AG & Co. KG, 24103 Kiel
  • Kraftfahrzeugmechatroniker Luca Felder; Ausbildungsbetrieb: Paul Felder GmbH, 23843 Bad Oldesloe

Bildunterschrift:

Kammer ehrt Top-Nachwuchs: (v.l.n.r.) Luca Felder (3. Bundessieger Kfz-Mechatroniker), Niklas Kühl (3. Bundessieger Augenoptiker), Christoph Kämmerer (Ausbildungsbetrieb Adolf Rademann), Björn Felder (Ausbildungsbetrieb Paul Felder GmbH), Kammerpräsident Ralf Stamer, Benjamin Kowalski (Ausbildungsbetrieb Faber + Münker GmbH), Felix Schüßler (1. Bundessieger Zweiradmechatroniker, FR Motorradtechnik), Stine Abratis (2. Bundessiegerin Segelmacher), Jasmin Wolf (1. Bundessiegerin Schilder- und Lichtreklamehersteller), Torben Endruschat (2. Bundessieger Feinwerkmechaniker), Claudia und Thies Wache (Ausbildungsbetrieb Wache GmbH)

Kontakt

Anja Schomakers

Abteilungsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Andrea Scheffler

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Onlinekommunikation, Kampagnenbeauftragte