Logo der Handwerkskammer Lübeck

Foto: rcfotostock/stock.adobe.com

Corona-Pandemie: Lehrgänge

Nachdem die Handwerkskammer Lübeck entsprechende Hygienekonzepte erstellt und mit den Gesundheitsämtern abgestimmt hat, wird der Lehrbetrieb in den Berufsbildungsstätten und die Unterbringung in den Gästehäusern wieder aufgenommen.

Am 18. Mai 2020 hat das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus in Schleswig Holstein ein „Handreichung für außerschulische Bildungseinrichtungen“ herausgegeben. Hier werden für außerschulische Bildungseinrichtungen, für Wohnheime und Internate Vorgaben und Empfehlungen zum Infektionsschutz und zu notwendigen Hygienemaßnahmen beschrieben. Auf dieser Basis hat die Handwerkskammer Lübeck ihre Hygienekonzepte erstellt.

Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

In der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung werden wieder Kurse durchgeführt. Die davon betroffenen Teilnehmer und ihre Betriebe werden direkt über die Bildungsstätten eingeladen. Berücksichtigen Sie bitte, dass durch die für die Durchführung der Kurse notwendigen Hygienemaßnahmen eine Reihe von Einschränkungen notwendig sind.

Die Durchführung der Kurse erfolgt mit geringerer Gruppengröße und unter strenger Einhaltung aktueller Hygienevorschriften. Für alle Bildungsstätten, ihren Gästehäusern und Mensen wurden Hygienekonzepte entwickelt, die laufend mit den örtlichen Gesundheitsämtern abgestimmt werden. Für die Teilnehmer und Mitarbeiter in den Bildungsstätten ist die Einhaltung der Hygienebestimmungen zwingend erforderlich. Leider sind damit aber zahlreiche Einschränkungen verbunden. Zu beachten sind insbesondere folgende Punkte:

  • Während des Aufenthalts in den Bildungsstätten ist permanent ein Sicherheitsabstand von ca. 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten. Eine Gruppenbildung ist zu vermeiden.
  • In Bildungsstätten, die über ein Gästehaus verfügen, ist die Anzahl der zur Verfügung stehenden Betten stark eingeschränkt. Eine tägliche An- und Abreise zu den Lehrveranstaltungen ist - wenn möglich - vorzuziehen. Sollte eine Unterbringung vor Ort unvermeidbar sein, ist eine zeitnahe, verbindliche Buchung unbedingt erforderlich.
  • In Teilbereichen der Bildungsstätten besteht Maskenpflicht. Teilnehmer der Lehrveranstaltungen werden gebeten, ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.
  • Teilnehmer mit Krankheitssymptomen bitten wir, nicht zu den Lehrveranstaltungen anzureisen und ihre Bildungsstätte entsprechend zu informieren.

Landesberufsschulen

Wie in allen Schulen in Schleswig-Holstein beginnt auch an den Berufsschulen der Unterricht wieder nach den Sommerferien, also am kommenden Montag, den 10. August 2020. Selbstverständlich gelten an den Berufsschulen dieselben notwendigen Hygienevorschriften, die auch für andere Schulen in Schleswig-Holstein vorgesehen sind. Über eine Maskenpflicht im Unterricht wird derzeit noch in der Politik diskutiert. Für Fragen stehen die Berufsschulen nach den Ferien gerne zur Verfügung.

Fort- und Weiterbildungslehrgänge

Die Fort- und Weiterbildungslehrgänge inklusive aller Meistervorbereitungslehrgänge werden ebenfalls wieder durchgeführt. Auch hier gelten die oben beschriebenen Einschränkungen und Hinweise.

Hinweis zum Aufstiegs-Bafög

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat mitgeteilt, dass durch die Corona-Pandemie für Geförderte von Aufstiegs-Bafög in bereits laufenden Maßnahmen keine Nachteile entstehen sollen. Andere Verfahrensweisen gelten für noch nicht bewilligte beziehungsweise bereits bewilligte aber vor den Pandemie-bedingten Schließzeiten noch nicht begonnene Maßnahmen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Für Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter aus der Betriebsberatung, der Rechtsauskunft und unsere Ausbildungsberater zur Verfügung.

Ansprechpartner in der Coronakrise

Ansprechpartner in den Berufsbildungsstätten

Alle Ansprechpartner (von A bis Z)

Ansprechpartner nach Aufgabengebieten 

Weitere Infos

Prüfungen

Ausbildung im Betrieb

Maßnahmen der Arbeitsagenturen und Jobcenter

Sie nehmen an einer Maßnahme der Arbeitsagentur oder des Jobcenter teil? Auch diese Veranstaltungen werden jetzt wieder durchgeführt. Sie werden dazu von Ihren Bildungspartnern direkt informiert. Eine Information über die erforderlichen Hygienemaßnahmen erhalten Sie vor Beginn der Veranstaltung. Bitte bringen Sie Ihren persönlichen Mund-und-Nase-Schutz mit.

Sie haben hierzu Fragen oder sind unsicher, was Sie beachten sollten? Dann wenden Sie sich bitte an eine Ansprechperson an den jeweiligen Standorten.

Berufsbildungsstätte Elmshorn
Brigitte Woidich
Stellvertretende Leiterin
Telefon: 04121-4739-613
bwoidich(at)hwk-luebeck.de

Berufsbildungsstätte Kiel
Rantje Jans
Stellvertretende Leiterin
Telefon: 0431 53332-560
Fax: 0431 53332-550
rjans(at)hwk-luebeck.de

Berufsbildungsstätte Travemünde
Ines Fritsche
Abteilungsleiterin Sondermaßnahmen der Agentur für Arbeit/Jobcenter
Telefon: 04502 887-304
ifritsche(at)hwk-luebeck.de

Fortbildungszentrum Lübeck
Nicole Derber
Stellvertretende Leiterin
Telefon: 0451 38887-719
Fax: 0451 38887-722
nderber(at)hwk-luebeck.de

Betretungsverbot

In Anlehnung an den Erlass des Gesundheitsministeriums wird allen Personen das Betreten von Einrichtungen der Handwerkskammer Lübeck untersagt, die sich in den letzten 14 Tagen in vom Robert Koch Institut als Risikogebiete /besonders betroffene Gebiete benannte Regionen aufgehalten haben.