Logo der Handwerkskammer Lübeck

Herausforderung Berufswahl: Kampagne zeigt, warum Handwerk die bessere Option ist

Lübeck, 5. September 2016 - Die Berufswahl ist eine der größten Herausforderungen im Leben junger Menschen. Mangelnde und falsche Vorstellungen von den Berufen führen nicht selten dazu, dass eine falsche Wahl getroffen wird.

Gleich zwei der insgesamt 10 Kampagnengesichter kommen aus unserem Kammerbezirk.

Mit der Kampagne „Ich hab was Besseres vor“ macht das Handwerk auf die Vorteile einer handwerklichen Ausbildung aufmerksam.

Im Rahmen der Imagekampagne des Deutschen Handwerks werben fünf Junghandwerker ab dem 9. September deutschlandweit auf Plakaten, Online- und Mobile-Bannern sowie Bussen für die Vorteile einer Ausbildung im Handwerk. Die handwerklichen Protagonisten können sich dabei sehr gut mit dem Slogan der Kampagne identifizieren: Sie standen vor wenigen Jahren noch selbst vor der Qual der Berufswahl und haben teils auch erst nach intensiver Suche die „beste“ Wahl für sich persönlich getroffen.

Mit Benyamin Ahmadi aus Lübeck und der Buchbinderin Frieda Härtel aus Kiel sind dieses Mal wieder zwei talentierte Junghandwerker aus dem Kammerbezirk der Handwerkskammer Lübeck dabei.

Benyamin Ahmadi wurde in Afghanistan geboren, flüchtete in den Iran und kam 2010 nach Deutschland, seine Zukunft genau vor Augen: Ein Steinmetz werden wie sein Vater und Großvater. Dafür machte er sich selbst auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz. Gefunden hat er ihn im Lübecker Traditionsunternehmen Natursteinwerk Rechtglaub-Wolf GmbH. „Es macht mich sehr stolz, mein Gesicht bald auf Plakaten in ganz Deutschland zu sehen. Ich werde auf jeden Fall ein Foto machen und es meiner Mutter im Iran schicken. Ich glaube, sie wird dann noch stolzer auf mich sein als ohnehin schon“, freut sich der 23-Jährige.

„‘Bei uns zählt nicht wo man herkommt. Sondern wo du hinwillst‘ hieß es mal in einer Kampagne des deutschen Handwerks – und das stimmt – für verschiedene Schulabgänger genauso wie für andere Länder. Handwerk ist interkulturell und konfessionslos. Hier zählen nur der Wille und das Können. Und beides hat Herr Ahmadi mitgebracht – und den Steinmetz im Herzen! Er ist das beste Beispiel für funktionierende Integration und es freut uns sehr, dass er das deutsche Handwerk repräsentieren darf!“, betont Stefan Wolf, Geschäftsführer von Rechtglaub und Wolf.

Auch Frieda Härtel (23) wollte nach dem Abitur eigentlich studieren. Trotz der Fülle an Studienangeboten konnte sie aber nicht so Recht etwas Passendes für sich finden. Heute ist sie glücklich als Buchbinderin und geht in Kürze auf die Walz – eine dreijährige Wanderschaft, bei der sie wertvolle Erfahrungen sammeln möchte. „Für Reise und Unterkunft darf ich kein Geld ausgeben. Der Sinn der Walz ist es, auf Menschen zuzugehen und sich offen zu zeigen”, erklärt Frieda Härtel, die in den nächsten Jahren in vielen verschiedenen Werkstätten im In- und Ausland arbeiten wird.

Mit seiner aktuellen Kampagne „Ich hab was Besseres vor“ möchte das Handwerk junge Menschen dafür sensibilisieren, dass es sich bei der Suche nach dem passenden Beruf lohnt, auch ins Handwerk zu schauen. „Gerade Handwerksbetriebe erfüllen viele Anforderungen, die junge Leute heute an das Berufsleben stellen. Wir möchten Jugendliche daher ermutigen, sich mit den handwerklichen Ausbildungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen und bei der Berufswahl vor allem ihren eigenen Interessen zu folgen“, erklärte Andreas Katschke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck.

Weitere Informationen zur Imagekampagne des Deutschen Handwerks und der aktuellen Kampagne „Ich hab was Besseres vor“ finden Sie  auf unserer Seite oder www.handwerk.de. Dort finden Sie auch die Lebensläufe und Portraitbilder aller Protagonisten sowie weiteres Informationsmaterial, z. B. „Behind-the-Scenes-Bilder“ oder ein „Making-of-Video“.

Weitere News Imagekampagne

Imagekampagne 2019: Ist das noch Handwerk?

Lübeck, 12. Februar 2019 – Im Februar geht die Kampagne erneut in die Offensive. 2019 dreht sich alles um das Thema Modernität. Bundesweit konfrontieren Plakate und TV-Spots die Bevölkerung mit der Frage „Ist das noch Handwerk?“.

Wir kleben fürs Handwerk!

Lübeck, 18. September 2018 – Mit einer Aufkleberaktion der Imagekampagne können sich Handwerksbetriebe ab sofort zur „Wirtschaftsmacht von nebenan“ bekennen.

Bundesweiter Tag des Handwerks: Handwerk fordert Investitionen in Menschen

Lübeck, 13. September 2018 – Mit einem überdimensionalen blauen Bullen vor der Frankfurter Börse setzt das Handwerk ein Zeichen dafür, dass es in einer DAX-fixierten Wirtschaft vor allem Investments in Menschen braucht, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

Tag des Handwerks 2018 – Aktionen in Kiel, Geesthacht und Ahrensburg

Lübeck, 7. September 2018 – Am Tag des Handwerks schaut ganz Deutschland auf seine Handwerker. So auch in Kiel, Geesthacht und Ahrensburg. Am 15. September kommen Handwerker und Interessierte zum Klönen, Kreieren und Kennenlernen zusammen.

Imagekampagne des Handwerks mit neuen Motiven

Lübeck, 3. September 2018 – Das Handwerk rückt mit bundesweiten Plakaten die berufliche Erfüllung in den Fokus.

Kampagne stellt Momente des Stolzes in den Fokus

Lübeck, 15. Februar 2018 – Die Imagekampagne des deutschen Handwerks rückt im Jahr 2018 das Thema „Berufliche Erfüllung“ in den Fokus.

44 Praktika in 150 Tagen – Neue Aktion der Imagekampagne des ZDHs führt „Rekordpraktikanten“ auch nach Schleswig-Holstein

Lübeck/Oststeinbek, 1. August 2017 – Zwei junge Menschen lernen auf einem fünfmonatigen Roadtrip durch ganz Deutschland 44 Handwerksberufe in Rekordzeit kennen.

#einfachmachen: Imagekampagne ermutigt die Jugendlichen sich auszuprobieren

Lübeck, 7. März 2017 – „#einfachmachen“ so lautet das neue Jugendmotto der Imagekampagne des Deutschen Handwerks.

Humorvolle Konfrontation: So reagieren Vegetarier auf die Qualitätsoffensive des Handwerks

Berlin, 20. Januar 2017 – Das Handwerk setzt zu Beginn des neuen Jahres seine Werte Respekt, Nachhaltigkeit und Qualität auf unkonventionelle Art in Szene:

Herausforderung Berufswahl: Kampagne zeigt, warum Handwerk die bessere Option ist

Lübeck, 5. September 2016 - Die Berufswahl ist eine der größten Herausforderungen im Leben junger Menschen. Mangelnde und falsche Vorstellungen von den Berufen führen nicht selten dazu, dass eine falsche Wahl getroffen wird.

Handwerk mit eindringlicher Aktion: Alle kopieren Trends – Einer muss sie erfinden

Berlin, 29. Juni 2016 – Mit einer ungewöhnlichen Aktion zur Berliner Fashion Week zeigt das deutsche Handwerk, dass es für Ideen und Qualität steht. Ohne die Leidenschaft des Handwerks würde die Welt wohl deutlich trister aussehen – nämlich so, wie sie beispielhaft auf dem Alexanderplatz dargestellt wurde.

Start des ersten Kampagnenflights 2016 mit neuem Jugendmotto

Lübeck, 05. April 2016 – Die Kampagne geht 2016 in die nächste Runde.

So sieht Berufevielfalt im Handwerk aus

Ab dem 10. September sind sie wieder in Lübeck zu sehen: Die Hände und Werkzeuge junger Handwerker repräsentieren auf neuen Kampagnenmotiven des Handwerks die breite Palette der über 130 handwerklichen Ausbildungsberufe.

Imagekampagne macht Lust auf eine Ausbildung im Handwerk

Das Handwerk setzt seine bundesweite Imagekampagne mit neuen Motiven fort. Ab dem 13. Januar 2015 zeigen sie in Nahaufnahmen die Hände junger Handwerker und Auszubildender bei der Arbeit.

Bootsbauerin aus Kiel präsentiert „Abklatschen – Hol Dir meinen Job“

Zwölf Junghandwerker, darunter die Bootsbauerin Kristina Tangermann aus Kiel, suchen Lehrlinge für das Handwerk. Im Rahmen der Aktion „Abklatschen! Hol Dir meinen Job“ rufen sie Jugendliche in kurzen Videos dazu auf, in ihre Fußstapfen zu treten.