Logo der Handwerkskammer Lübeck

Einführung einer Meistergründungsprämie

Die beiden Handwerkskammern in Schleswig-Holstein haben sich schon seit Jahren für die Einführung einer Meistergründungsprämie in Schleswig-Holstein engagiert. Die Schaffung dieses Förderinstruments für Gründerinnen und Gründer war auch eine unserer wichtigsten Forderungen zur Landtagswahl 2017. Daher freuen wir uns sehr, dass diese Anregung aus dem Handwerk jetzt vom Landtag und von der Landesregierung umgesetzt und die Meistergründungsprämie im Jahr 2019 eingeführt wird.

Einige Eckpunkte:

Die Prämie in Höhe von 10.000,-- Euro soll zu einer Steigerung der Existenzgründungen durch Handwerksmeister/innen beitragen. Sie soll allen Handwerksmeisterinnen und -meistern gewährt werden, die erstmalig ein Unternehmen in Schleswig-Holstein neu gründen, ein bestehendes Unternehmen übernehmen oder sich an einem solchen beteiligen.

Die Förderung soll in einem zweistufigen Verfahren erfolgen:

1. Stufe: Basisförderung in Höhe von 7.500,-- Euro bei Gründung, Übernahme oder Beteiligung
2. Stufe: Ergänzende Förderung in Höhe von 2.500,-- Euro nach drei Jahren bei Schaffung oder Erhalt eines Arbeits- oder Ausbildungsplatzes.

Es ist nicht von Bedeutung, wann die Meisterprüfung absolviert wurde.

Wir begrüßen die Einführung der Meistergründungsprämie als wichtiges Signal von Landtag und Landesregierung an das Handwerk. Allerdings steht der genaue Startzeitpunkt noch nicht fest. Nach den uns vorliegenden Informationen wird die Einführung im ersten Halbjahr erfolgen. Eine rückwirkende Auszahlung wird jedoch nicht möglich sein.

Wir werden uns für einen schnellen Umsetzungsprozess einsetzen. Sobald uns Detailregelungen zu Antragsverfahren und Auszahlungsbeginn vorliegen, werden wir Sie erneut informieren. Als Ansprechpartner zum Thema stehen Herr Seestädt (Tel: 0451/1506-277; Mail: sseestaedt(at)hwk-luebeck.de) und Herr Saß (Tel: 0451/1506-210, Mail: msass(at)hwk-luebeck.de) gerne zur Verfügung.