Logo der Handwerkskammer Lübeck

Warnung vor Aufforderung zur Veröffentlichung firmenrelevanter Daten

Von einem unserer Mitgliedsbetriebe sind wir darauf aufmerksam gemacht worden, dass in den letzten Wochen Handwerksbetriebe auf unseriöse Art dazu gebracht werden sollen, Verträge mit Branchenverzeichnissen abzuschließen. Aktuell versendet das „Leistungsverzeichnis für das Deutsche Handwerk“ Eintragungs- bzw. Veröffentlichungsofferten in Bezug auf die Eintragung im Online Leistungsverzeichnis für das Deutsche Handwerk.

In dem amtlich wirkenden Formular werden für die Eintragung für einen Zeitraum von 24 Monaten 1.475 Euro fällig. Im Anschreiben selbst wird dann (allerdings im Kleingedruckten) darauf hingewiesen: „Mit der Unterzeichnung des Angebotes kommt der Vertrag zustande. Gegenstand des Eintragungsangebotes ist die Veröffentlichung der Ihrer Daten in unserem Online Leistungsverzeichnis für das Deutsche Handwerk. Die Onlinebereitstellung Ihrer Daten im Premium Plus Paket ist für die gesamte Laufzeit von 24 Monaten im Voraus nach Rechnungserhalt zur Begleichung fällig. Während der Vertragslaufzeit ist der Vertrag nicht kündbar.“

Die Handwerkskammer Lübeck warnt ausdrücklich davor, derartige Angebote ungeprüft zu unterschreiben und zurück zu faxen.

Mit dem Zurückfaxen oder der Überweisung des Betrages kommt es zum Abschluss eines Vertrages. Zwar ist es in derartigen Fällen durchaus üblich, dass dann auch eine Eintragung in dem beworbenen Register erfolgt; in der Regel ist jedoch völlig offen, ob und wenn ja, welche Gegenleistungen der Handwerksbetrieb überhaupt nutzen kann und ob diese Eintragung für ihn von Vorteil ist.

Und selbst, wenn sich die Urteile mehren, die solche überraschenden und unseriösen Angebote für unzulässig erklären, bleibt Vorsicht der beste Schutz. Sie ersparen sich Zeit, Kosten und Ärger, wenn Sie ein solches Formular erst gar nicht ausfüllen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf unserer Internetseite.