Logo der Handwerkskammer Lübeck

Info-Newsletter 6 zur Corona-Pandemie

04. Juni 2020

Tausendfach haben Betriebe die Beratungsleistungen der Kammer in den vergangenen Wochen in Anspruch genommen. Es ging dabei um Fragen zum Arbeitsrecht, Öffnungsbeschränkungen, Kurzarbeitergeld, Soforthilfe und Liquidität. Momentan beobachten wir, dass sich die Themen ändern – unsere Beratungsleistung bleibt jedoch bestehen.

Wir sind weiterhin für Sie da!

Nachdem nun die drängendsten Fragen zu Beginn der Krise beantwortet wurden, stellen sich bereits neue: Wie wird sich die konjunkturelle Lage verändern? Welche langfristigen Folgen kommen auf das Handwerk zu? Ist die betriebliche Liquidität sichergestellt? Bin ich auf die Veränderungen vorbereitet? Das Beratungsteam der Handwerkskammer Lübeck, das Sie seit Beginn der Krise begleitet hat, steht Ihnen auch bei der Bewältigung bevorstehender Aufgaben gerne beratend zu Seite.
Kontakt zum Beratungsteam: www.hwk-luebeck.de/corona-ansprechpartner

Corona-Überbrückungshilfen

Am 3. Juni ist das neue Konjunkturpaket von der Bundesregierung beschlossen worden. Es sieht zur Existenzsicherung von kleinen und mittelständischen Unternehmen Überbrückungshilfen vor. Das Gesamtvolumen beträgt 25 Milliarden Euro. Vorgesehen sind Zuschüsse für die Monate Juni bis August 2020. Erstattet werden bis zu 80 Prozent der fixen Betriebskosten. Der maximale Erstattungsbetrag beträgt 150.000 Euro für drei Monate. Antragsberechtigt sind Unternehmen, deren Umsätze aufgrund der Corona-Pandemie im April und Mai 2020 um mindestens 60 Prozent gegenüber April und Mai 2019 zurückgegangen sind und deren Umsatzrückgänge in den Monaten Juni bis August 2020 um mindestens 50 Prozent fortdauern. Die Handwerkskammer Lübeck hatte sich im Vorfeld gemeinsam mit weiteren Handwerksorganisationen in Schleswig-Holstein für eine flexiblere Ausgestaltung des Programms eingesetzt. Vor allem hatten wir gefordert, dass auch Handwerksbetriebe unterstützt werden, die durch die Folgen der Corona-Krise erst in den nächsten Monaten in die Krise rutschen. Es bleibt abzuwarten, ob im Rahmen einer anstehenden Bund-Länder-Abstimmung noch Detailänderungen möglich sind. Sobald das Programm offiziell startet und Anträge gestellt werden können, informieren wir Sie auf unserer Website.
Weitere Infos: www.hwk-luebeck.de/corona-schutzschirm

Handreichung zur Kassenführung für bargeldintensive Betriebe

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat eine aktualisierte Handreichung zur Kassenführung veröffentlicht. Sie gibt einen Überblick über die gesetzlichen Neuregelungen und praktische Handlungsempfehlungen. Die neue Fassung berücksichtigt unter anderem den geänderten Anwendungserlass zur elektronischen Belegausgabe. Ferner wurden weitere Praxishinweise ergänzt – zum Beispiel zum Befreiungsantrag von der Belegausgabe sowie zur verstärkten Dokumentation aufgrund der Corona-Pandemie.
Weitere Infos und Handreichung: https://bit.ly/2BobHwL

Notfall-Kinderzuschlag

Das Bundesfamilienministerium hat zur Unterstützung von Eltern mit kurzfristig geringerem Einkommen in der Corona-Krise einen Notfall-Kinderzuschlag eingeführt. Familien mit kleinem Einkommen steht unter bestimmten Voraussetzungen zusätzlich zum Kindergeld ein Notfall-Kinderzuschlag in Höhe von maximal 185 Euro pro Monat und Kind zu. Der Zuschlag ist befristet bis zum 30. September 2020. Damit sollen auch Selbständige und Eltern erreicht werden, die noch keine zwölf Monate sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren und deswegen keinen Zugang zu Kurzarbeiter- oder Arbeitslosengeld haben. Weitere Informationen zu arbeitsrechtlichen Themen finden Sie auf unserer Website.
Weitere Infos: www.hwk-luebeck.de/corona-arbeitsrecht

Umfrageergebnisse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die deutsche Wirtschaft insgesamt und natürlich auch auf die Handwerksbetriebe sind bereits erheblich. Erwartet werden muss zudem, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Ausbreitung in den kommenden Wochen weiter zunehmen werden. Um ein aktuelles Bild von der Betroffenheit der Betriebe zu erhalten, führt der ZDH seit Beginn der 13. Kalenderwoche eine sich regelmäßig wiederholende Online-Befragung von Handwerksbetrieben durch. Die Ergebnisse der inzwischen vierten Umfragerunde und aller vorherigen Umfragen finden Sie auf der Website des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH).
Umfrageergebnisse: https://bit.ly/3eOXCXx

Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Lübeck – Mitmachen!

Wir möchten Sie zudem auf die Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Lübeck aufmerksam machen. Die nächste Umfrage findet Ende Juni statt. Um an der Umfrage teilzunehmen, senden Sie bitte eine formlose E-Mail an konjunktur(at)hwk-luebeck.de – Stichwort „Konjunkturumfrage“. Die Umfragen helfen dabei, die Interessen des Handwerks vor Ort gegenüber Politik und Öffentlichkeit zielgerichtet zu vertreten. Sie fungieren als wichtige Basis für politische Entscheidungen.
Weitere Infos: www.hwk-luebeck.de/konjunktur

Immer auf dem Laufenden

  1. Infoticker: www.hwk-luebeck.de/corona-aktuelles
  2. Facebook: www.facebook.com/hwkluebeck
  3. Twitter: www.twitter.com/PR_hwk_luebeck

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Stärke und „Bleiben Sie gesund"