Logo der Handwerkskammer Lübeck

Weitere Lockerungen für Kosmetik- und Friseurbetriebe

18. Mai 2020 nur an die Kosmetik- und Friseurbetriebe

Neben dem öffentliche Leben wird nun auch die Wirtschaft in Schleswig-Holstein weiter hochgefahren. Um die Corona-Pandemie einzudämmen, hatte das Land in sämtlichen Bereichen Einschränkungen verhängt.

Die Landesregierung in Schleswig-Holstein hat weitere Lockerungen beschlossen, die insbesondere für Sie als Handwerksbetriebe relevant sind.

Kosmetik- und Friseurbetriebe dürfen nach der neuen Landesverordnung ab 18. Mai nun wieder Tätigkeiten am Gesicht des Kunden ausführen, sofern besondere Schutzmaßnahmen die Übertragung des Coronavirus ausschließen. Dabei ist der jeweilige Arbeitsschutzstandard der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) einzuhalten. Die Arbeitsschutzstandards der BGW finden Sie hier.

Die Handwerkskammern in Schleswig-Holstein standen in den letzten Wochen fortlaufend in engem Austausch mit der Landesregierung, um die Wiederzulassung von Kosmetik- und Friseurdienstleistungen im Gesichtsbereich zu erreichen. Zuvor hatten sich die Handwerkskammern bereits erfolgreich dafür eingesetzt, dass Kosmetik- und Fußpflegebetriebe schon ab 4. Mai 2020 alle Tätigkeiten außerhalb des Gesichtsbereichs wieder aufnehmen konnten.

Mit der neuen Landesverordnung reagiert die Landesregierung auch auf die Forderungen aus dem Kosmetikbereich, um dieser Branche wieder eine wirtschaftliche Perspektive zu eröffnen.

Alle Informationen zum Thema Corona finden Sie auf der Internetseite der Handwerkskammer unter: www.hwk-luebeck.de