Logo der Handwerkskammer Lübeck

Info-Newsletter zur Corona-Pandemie

16. Februar 2021

In unserem gestrigen Newsletter hatten wir Ihnen mitgeteilt, dass Direktanträge auf Neustarthilfe noch nicht möglich sind. Heute wurde überraschenderweise verkündet, dass die Beantragung ab sofort erfolgen kann. Das ist erfreulich, weil viele Soloselbständigen dadurch die Möglichkeit erhalten, einen pauschalen Liquiditätsvorschuss für ihre Fix- und Lebenshaltungskosten zu beantragen. Die Antragsfrist endet am 31. August 2021.

Für wen gibt es die sogenannte „Neustarthilfe"?
Die Neustarthilfe ist für Soloselbständige vorgesehen, die Corona-bedingt hohe Umsatzeinbußen verzeichnen, aber nur geringe betriebliche Fixkosten haben. Dadurch kommt eine Fixkostenerstattung im Rahmen der Überbrückungshilfe III für sie nicht in Frage – wohl aber die Neustarthilfe. Sie umfasst den Zeitraum Januar bis Juni 2021. Die Unterstützung beträgt einmalig 50 Prozent eines sechsmonatigen Referenzumsatzes, der auf Basis des Jahresumsatzes 2019 berechnet wird. Maximal beträgt die Neustarthilfe 7.500 Euro. Sie wird in einem Betrag ausgezahlt.

Antragstellung jetzt möglich Der Antrag kann durch Soloselbständige auf der Plattform des Bundes eigenständig, das heißt ohne Unterstützung eines Steuerberaters, gestellt werden. Notwendig ist jedoch ein Elster-Zertifikat. Informationen zur Erstellung eines Benutzerkontos für Elster und zur Zertifikatsdatei finden Sie auf der Website von Elster. Die (erstmalige) Registrierung im Elster-Portal kann aufgrund der erforderlichen Übersendung der Aktivierungsdaten einige Tage dauern.

Weitere Infos: www.hwk-luebeck.de/corona-finanzielle-hilfen
Kontakt zu unseren Betriebsberatern: www.hwk-luebeck.de/corona-ansprechpartner
Antragstellung: https://bit.ly/3b8arfD
Elster-Zertifikat: www.elster.de