Logo der Handwerkskammer Lübeck

Corona-Geänderte Corona-Bekämpfungsverordnung und Informationen zu Einreisebestimmungen

18.05.2021

In unserem heutigen Newsletter informieren wir Sie über die geänderte Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes sowie über die neuen Einreisebestimmungen.

Corona-Bekämpfungsverordnung

Die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein gilt vom 17. Mai bis zum 6. Juni 2021. Inhaltlich hat sich für die betriebliche Tätigkeit der allermeisten Gewerke nichts geändert. Änderungen gibt es vor allem für Betriebe mit Gastronomiebereich. Zudem passt das Land seine Regelungen zu Testnachweisen an, die für Betriebe mit körpernahen Dienstleistungen, Betriebe mit Ladengeschäft und mit Gastronomiebereich relevant sind.  

Regelungen zu Testnachweisen
Die Gleichstellung von geimpften und genesenen Personen mit negativ getesteten Personen ergibt sich unmittelbar aus der bundesweit eingeführten COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung. Dazu informierten wir in unserem Newsletter zur Corona-Pandemie vom 10.05.2021. Durch die geänderte Landesverordnung sind zwei verschiedene Testarten zulässig.

• Antigen-Schnelltest – maximal 24 Stunden alt
Antigen-Schnelltests sind solche, die zum Beispiel in einer Teststation, in einer Apotheke oder bei einem Arzt gemacht wurden. Antigentests können als Selbsttests auch vor Ort unter Aufsicht des Dienstleistenden gemacht werden. Selbsttests, die vor der Inanspruchnahme der Dienstleistung ohne Aufsicht gemacht wurden, sind für einen Nachweis hingegen nicht zulässig. Bei einem Antigen-Schnelltest darf das Testergebnis maximal 24 Stunden alt sein.

• PCR-Test – maximal 48 Stunden alt
Auch beim PCR-Test entnimmt Fachpersonal eine Probe aus dem Nasen- oder Rachenraum. Die Auswertung erfolgt aber im Labor. Durch die Landesverordnung werden PCR-Tests den Antigen-Schnelltest gleichgestellt. Auch ein PCR-Test ist daher als Nachweis zulässig. Das PCR-Testergebnis darf sogar maximal 48 Stunden alt sein.

Die Testnachweise müssen in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in gedruckter oder digitaler Form vorliegen. Es reicht eine bloße Sichtkontrolle des Testergebnisses – es müssen keine Daten aufgenommen oder Kopien gemacht werden. Kinder unter sechs Jahren, vollständig Geimpfte und Genesene benötigen keinen Test.

Wichtig: Auch bei Getesteten, Geimpften und Genesenen bleiben die jeweiligen Pflichten zum Tragen einer Maske sowie die Abstandsgebote wie bisher bestehen.

Mehr lesen: FAQ des Landes zu genesenen, getesteten, geimpften Personen

Betriebe mit Gastronomiebereich
Seit heute dürfen Gastronomiebereiche von Betrieben auch in geschlossenen Räumen wieder öffnen. Lediglich in Kreisen und kreisfreien Städten, in denen die Regelungen der Bundesnotbremse greifen, bleiben gastronomische Bereich in geschlossenen Räumen geschlossen.

Mehr lesen: FAQ des Landes zu Gastronomie, Einzelhandel, Dienstleistungen

Einreisebestimmungen

Änderungen der Einreisebestimmungen nach Dänemark
Wer einen Wohnsitz in Schleswig-Holstein nachweisen kann, kann nun mit einem höchstens 72 Stunden alten Negativtest (PCR- oder Antigen-Test) einreisen. Es gibt aktuell keine Quarantänepflicht für Schleswig-Holsteiner bei der Einreise ins Nachbarland. Weitere Infos

Änderungen der Einreisebestimmungen nach Deutschland
Seit dem 13. Mai gilt die Coronavirus-Einreise-Verordnung des Bundes.

Die Quarantänepflicht entfällt bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet mit Übermittlung eines Genesenen-, Impf- oder Testnachweises an die zuständige Behörde. Die Genesung muss mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegen. Seit der letzten Impfung müsse 14 Tage vergangen sein. PCR-Tests dürfen maximal 72 Stunden und Antigen-Tests 48 Stunden alt sein.

Bei der Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet kann eine Freitestung frühestens fünf Tage nach der Einreise erfolgen. Wer aus einem Virusvariantengebiet einreist, muss sich weiterhin für 14 Tage in Quarantäne begeben. Eine Freitestung ist nicht möglich. Weitere Infos

Immer auf dem Laufenden

Infoticker: www.hwk-luebeck.de/corona-aktuelles
Facebook: www.facebook.com/hwkluebeck
Twitter: www.twitter.com/PR_hwk_luebeck