Logo der Handwerkskammer Lübeck

Vorsicht gefälschte Kostenrechnungen

08. April 2021

Von einem Ihrer Handwerkskollegen sind wir darauf aufmerksam gemacht worden, dass in den vergangenen Wochen augenscheinlich gefälschte Kostenrechnungen unter dem vermeintlichen Absender „Amtsgericht Pinneberg" oder „Amtsgericht Lübeck" an Betriebe und Gewerbetreibende übersandt worden sind. Suggeriert wird eine Rechnung vom Registergericht für eine Handelsregisterbekanntmachung.

Den Schreiben sind Überweisungsträger mit einer Zahlungsfrist von 3 Werktagen -nach Erhalt- beigefügt. Als Zahlungsempfänger ist nicht die Landeskasse in Kiel, sondern meist ein Kürzel bestehend aus 3 Buchstaben (z.B. IGT oder ABS) aufgeführt. 

Nach uns zur Verfügung stehenden Informationen besteht keine Verpflichtung, diesen Zahlungsaufforderungen nachzukommen. Diese Rechnungen stammen nicht von den Amtsgerichten in Schleswig Holstein! 

Sollten Sie unsicher sein, ob eine an Sie gerichtete Forderung rechtmäßig ist, wenden Sie sich gerne auch telefonisch an das in der Rechnung genannte Amtsgericht und bitten um Aufklärung.

Weitere Informationen finden Sie auch hier