Logo der Handwerkskammer Lübeck

Einsatz von EU-Subunternehmen | Flensburg

28. März 2019 | Überblick über die Besonderheiten der Zusammenarbeit mit ausländischen Subunternehmen

Die gute Auftragslage im Bau- und Ausbaugewerbe hält seit langem an. Der Mangel an Fachkräften nimmt zu. Das hat dazu geführt, dass Subunternehmer aus der EU auf dem deutschen Markt zur festen Größe geworden sind.

Doch für den korrekten Einsatz ausländischer Subunternehmer gibt es einiges zu beachten. Vor allem sollten die Haftungsgefahren des deutschen Auftraggebers nicht unterschätzt werden. Deswegen geben wir Ihnen einen Überblick über die Besonderheiten der Zusammenarbeit mit ausländischen Subunternehmen. Die Veranstaltung behandelt die Themen: Pflichten von Subunternehmer und Auftraggeber, Abgrenzung zwischen Werkvertrag, Scheinselbständigkeit und Arbeitnehmerüberlassung, Haftungsgefahren für den Auftraggeber sowie Risikominimierung und Praxistipps. Referentinnen sind die Außenwirtschaftsberaterinnen Anna Griet Wessels von der Handwerkskammer Flensburg und Sybille Kujath von der Handwerkskammer Lübeck.

Veranstaltungstermin:
Donnerstag, 18. März 2019
13 bis 16 Uhr

Veranstaltungsort:
Handwerkskammer Flensburg
Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg

Anmeldung zur Veranstaltung:
Susanne Wilkens
Handwerkskammer Flensburg
Telefon: 0461 866-246
E-Mail s.wilkens(at)hwk-flensburg.de

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 22. März 2019 per Anmeldebogen (366,5 KB) an. Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet.

Weitere Informationen:
Sybille Kujath
Außenwirtschaftsberaterin der Handwerkskammer Lübeck
Telefon: 0451 1506-278
Fax: 0451 1506-277
E-Mail: skujath(at)hwk-luebeck.de