Logo der Handwerkskammer Lübeck

Foto: gena96/stock.adobe.com

Jahresberichte

In unserem Zahlenspiegel finden Sie viele interessante Zahlen und Statistiken über das Handwerk im Kammerbezirk der Handwerkskammer Lübeck, beispielsweise zur Entwicklung des Betriebsbestands und zu Lehrlingen.

Ansprechpartnerin

Anja Schomakers

Abteilungsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0451 1506-191
Fax: 0451 1506-180
aschomakers@hwk-luebeck.de

Zahlen des Handwerks 2020

Das Jahr 2020 hat bedingt durch die Corona-Pandemie eine noch nie so da gewesene weltweite Krise ausgelöst mit Auswirkungen auf jedes einzelne Unternehmen, jeden Menschen. Auch die mehr als 21.000 Handwerksbetriebe im Bezirk der Handwerkskammer Lübeck mussten sich mit einer Vielzahl von Vorschriften, Einschränkungen sowie Um- und Neuorganisationen des Betriebsablaufes auseinandersetzen – bis hin zu behördlich angeordneten Schließungen, etwa im Bereich der körpernahen Dienstleistungen.

Gleichzeitig galt es, die Ausbildung des Berufsnachwuchses in den Gewerken sicherzustellen: Mehr als 10.000 junge Menschen befanden sich im Jahr 2020 in einer handwerklichen Ausbildung im Kammerbezirk. Für viele von ihnen standen Prüfungen auf dem Programm, die unter erschwerten Bedingungen organisiert werden mussten. In der Nachwuchsgewinnung wurden 2020 viele neue Wege bestritten, weil bisherige durch geschlossene Schulen und abgesagte Berufsmessen ausfielen. Das Engagement aller Beteiligten zahlte sich aus: 3.820 neue Lehrverträge konnten abgeschlossen werden. Das sind rund 200 weniger als im Vorjahr, jedoch nicht so ein starkes Minus, wie noch in der Jahresmitte zu befürchten war.

Für die Handwerkskammer Lübeck war das Pandemiejahr ebenfalls eine große Herausforderung. Noch nie waren Beratung und Interessenvertretung so wichtig wie vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie mit ihren vielfältigen Auswirkungen. Bis Jahresende hatten die Kammermitarbeiterinnen und -mitarbeiter mehr als 12.000 Beratungsgespräche mit Mitgliedsbetrieben geführt sowie täglich eine Vielzahl an Fragen per Mail beantwortet. Als Interessenvertretung stand die Kammer zudem im ständigen Austausch mit Politik und Fachverbänden.

In diesem Heft sind die wichtigsten Kennzahlen zum Betriebsbestand und zur Berufsbildung im Kammerbezirk übersichtlich zusammengestellt, ergänzt um eine Übersicht zu den wichtigsten landesweiten Daten des Handwerks. Außerdem zeigt der Abschnitt „Beratung und Service“ Zahlen aus der Beratungstätigkeit der Handwerkskammer Lübeck.

Hintergrund: Mick Haupt on Unsplash