Logo der Handwerkskammer Lübeck

Foto: contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Workshop: Willkommen im Handwerk

Der erste Arbeitstag wirft viele Fragen auf. Antworten darauf erhalten angehende Azubis im Workshop „Willkommen im Handwerk“. In der Schulung werden Sorgen und Nöte aus der Welt geschafft sowie Rechte und Pflichten vermittelt.

 

Das Handwerkszeug beim Ausbildungseinstieg

Warum muss ich ein Berichtsheft führen? Was ist der Unterschied zwischen anwesend und arbeitsbereit? Was mache ich, wenn ich einen Fehler gemacht habe? Um den Wechsel von der Schulbank in die Ausbildung so einfach wie möglich zu gestalten – sowohl für Lehrlinge als auch Betriebe –, vermittelt die Handwerkskammer Jugendlichen sozusagen das „Handwerkszeug“ in Sachen Ausbildungseinstieg. Sie sollen sich klar darüber werden, was der Schritt von der Schule in den Betrieb bedeutet und was der Betrieb von ihnen erwartet.

Vorbereitung auf den neuen Lebensabschnitt

In dem Workshop werden künftige Lehrlinge auf ihren neuen Lebensabschnitt vorbereitet. Sie setzen sich aktiv mit Themen auseinander, die für sie in der Ausbildung wichtig werden. Zum Beispiel lernen sie, dass sie in der ersten Woche versuchen sollten, Teil des Teams zu werden - dass sie der Chefin aber nicht unbedingt ihre Urlaubsplanung vorlegen sollten. Sie lernen, welche Verhaltensweisen zu Ärgernissen führen könnten, welche Folgen ein Ausbildungsplatzwechsel hätte und welche Kosten der Betrieb trägt. Auf dem Programm stehen auch kurze Konfliktfilme, die gemeinsam analysiert und diskutiert werden.

Teilnehmerstimme

Teilnehmerin Tessa B. aus Kiel sagte nach dem Kurs: „Ich hatte eigentlich überhaupt keine Lust auf diesen Workshop, da wir in der Schule schon viel besprochen hatten. Zum Glück hat meine Mutter mich überzeugt, doch teilzunehmen. Es war eine tolle Gruppe, wir hatten bei den Übungen viel Spaß und ich habe sehr viele Tipps für den Berufseinstieg erhalten. Ich empfehle diesen Workshop wirklich jedem künftigen Auszubildenden!“

Anmeldung zum Workshop

Zielgruppe

Der Workshop steht allen künftigen Auszubildenden in Handwerksberufen offen. Zur Wahl stehen verschiedene Orte und Termine, sodass jedem Jugendlichen die Möglichkeit gegeben wird, an den Workshops teilzunehmen. Die Inhalte sind überall gleich, die Kosten in Höhe von 39 Euro pro Person übernimmt die Handwerkskammer. Seit 2012 bietet die Kammer Azubi-Workshops an. Inzwischen nehmen jedes Jahr knapp 500 Jugendliche im Kammerbezirk teil. Die Nachfrage steigt. Mittlerweile werden zu Beginn eines Ausbildungsjahres für mehrere Kreishandwerkerschaften ganze Jahrgänge beschult. Workshop-Leiterin Irmtraut Martens sagt: „Wir kriegen oft die Rückmeldung: Die Jugendlichen, die im Workshop waren, bleiben in der Ausbildung und ihnen geht’s gut!“

Workshops 2021: Präsenz-Workshops oder Onlineseminar

Künftige Auszubildende haben 2021 die Wahl zwischen dreistündigen Präsenzworkshops oder circa einstündigen Onlineseminaren. Der jeweilige Vorteil liegt auf der Hand: Im Präsenzworkshop lernst du viel mehr an Inhalten kennen – und dazu auch noch etliche nette junge Leute, die sich in der gleichen Situation befinden. Beim Online-Workshop musst du nicht reisen, sondern kannst bequem von jedem Ort aus dabei sein.

Anmeldung

Die Anmeldung kann von den künftigen Auszubildenden oder vom Ausbildungsbetrieb vorgenommen werden. Bei Fragen oder Problemen mit der Anmeldung wende dich gerne telefonisch an unsere Ansprechpartner. Nach Anmeldung zum Präsenzseminar bekommst du einige Tage später von uns die genaue Adresse per E-Mail.

Für das Onlineseminar erhältst du einen Zugangslink, mit dem du teilnehmen kannst. Lediglich ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher ist für deine Teilnahme erforderlich. Wenn du während des Online-Seminars Fragen hast, kannst du sie uns direkt im Chat stellen. Selbstverständlich kannst du uns über diese Funktion auch Feedback geben oder im Anschluss noch persönliche Fragen stellen.

Zum Anmeldeformular

Ansprechpartner

 Torben Flohr

Torben Flohr

Ausbildungsberater für die Kreise Ostholstein und Herzogtum Lauenburg; Projektkoordinator "Qualität in der Ausbildung"

Telefon: 0451 1506-226
Fax: 0451 1506-258
tflohr@hwk-luebeck.de

 Irmtraut Martens

Irmtraut Martens

Ausbildungsberaterin für den Kreis Segeberg; Projektkoordinatorin "Qualität in der Ausbildung"

Telefon: 0431 666563-810
Fax: 0451 1506-180
imartens@hwk-luebeck.de

Workshop-Unterlagen

Nach unserem Online-Seminar kannst du die wichtigsten Punkte noch einmal in unserem Handbuch "Willkommen im Handwerk" nachlesen. So gerät nichts in Vergessenheit und du weißt zu jedem Zeitpunkt, was zutun ist.

Handbuch downloaden (5000,5 KB)

Hintergrund: Mick Haupt on Unsplash