Logo der Handwerkskammer Lübeck

Prüfung und Gebühren

© Kroker

Die Meisterprüfung gliedert sich nach der "Verordnung über gemeinsame Anforderungen in der Meisterprüfung im Handwerk" in vier selbständige Prüfungsteile:

Teil I: Prüfung der meisterhaften Verrichtung der im jeweiligen Handwerk gebräuchlichen Arbeiten

Teil II: Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse im jeweiligen Handwerk

Teil III: Prüfung der erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse

Teil IV: Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse

Die rechtlich selbstständigen Teile der Meisterprüfung können in beliebiger Reihenfolge zu verschiedenen Prüfungsterminen abgelegt werden (abschnittsweise Prüfung). Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch eine Befreiung von einzelnen Prüfungsteilen möglich. Auskünfte hierzu erhalten Sie bei der Meisterprüfungsabteilung von der Sachbearbeiterin für das entsprechende Handwerk.

Verordnungen über das Meisterprüfungsberufsbild und über die Prüfungsanforderungen in den Teilen I und II der Meisterprüfung finden Sie unter Formulare und Downloads

Gebühren

Die Gebühren richten sich nach der aktuellen Gebührenordnung der Handwerkskammer Lübeck und betragen derzeit:

  • Teil I: 390,00 €
  • Teil II: 390,00 €
  • Teil III: 290,00 €
  • Teil IV: 290,00 €

Für Wiederholungsprüfungen gelten die Gebühren analog.

Zusätzlich können für die Durchführung der praktischen Prüfung (Teil I) weitere Kosten für die Zurverfügungstellung von Material und/oder Werkstätten entstehen, die vom Prüfling bis zu einem Betrag von maximal 1.000 € an die Handwerkskammer zu erstatten sind.